Beiträge von 45ACP

    ich auch eine, wiso meldet man sich in zig Foren mit dem selben Nick an

    meinst du mich mit dem Nick?


    1. ist Nickname kein Namensrecht

    2. Ich könnte mich anmelden wo und wie oft ich will

    3. kann sich jeder andere auch mit 45 ACP irgend wo anmelden


    nenn mir mal ein Forum, wo der Name noch auftaucht.

    Und selbst mein echter Name ist nicht einmalig, also


    Hast du heute was geraucht oder was soll das?


    und warum machst du so ein Geheimnis um deine Person?

    <Der Benutzer hat den Zugriff auf sein vollständiges Profil eingeschränkt.>

    Wenn ich hier aber schon wieder Sachen höre von wegen

    "Kein RWK/Wettkampf - keine Waffe"

    "dann muss man auf den Stempel halt warten"

    etc, dann muss ich sagen: Toll, wenn Schützen den Schießsport mutwillig kaputt machen wollen.

    bei uns bekommt fast jeder eine Befürwortung. Nach 3 Jahren kommt meist die Überprüfung nach dem Bedürfnis (auch von der Sprengstoffbehörde) und schwups, kommen die plötzlich alle wieder schön regelmäßig zum Schießen. Füllt dann auch unsere Standkasse wieder auf. Ohne Waffe wäre der ja sonst weg:fi:

    Da tauchen plötzlich Mitglieder auf, die hat seit >5 Jahren keiner mehr gesehen:krat:

    Aber sonst siehst die auch nicht. Arbeitsstunden werden vom Konto abgebucht. Wer macht die Arbeit? der harte Kern und Vorstand

    Wir nehmen (zumindest bei den KK Schützen 50 und 100m) die Mannschaftswertung schon ernst. Gibt ja auch für den Ersten Ruhm und Ehre in Form von Medaillen:kreis: Die werden dann bei einer Spätsommerfete geehrt.


    Wir sehen die RWKs als echte Wettkämpfe an.

    Neulinge stecke ich nach Möglichkeit alle in eine M, Platzierung ist egal. Die sollen erst mal das Lampenfieber ablegen und die Stände kennenlernen

    Leider sind die im zweiten Jahr dann meist nicht mehr da.


    Mannschaft GK (hier bei uns):

    1. Die Mannschaft besteht aus 3 Schützen

    2. Vor dem Start wird die Mannschaft gemeldet

    3. Zusammensetzung kann sich x beliebig und oft ändern, hauptsache es sind 3

    4. Fehlt jemand, wird einfach mit Reserve aufgefüllt oder andere Mannschaften unvollständig gemeldet

    5. Vorschießen nach tel. Absprache NUR beim ausrichtendem Verein


    Helfer beim Wettkampf auf dem eigenen Stand?

    Da musst aber ganz schön betteln gehen. Und ab Mittag 13 Uhr stehst alleine da. Ach ja, kannst mir noch die Befürwortung unterschreiben?


    Ich hab auch das Glück, dass ich auch alleine Schießen kann, wann und wo ich möchte. Leider kein GK Stand für >100m

    Und am schönsten ist es, einfach in den Wald zu gehen und 3D mit nem Bogen schießen. Nix Vereinsmeierei, nix Arbeitsstunden, nix Stempel und Nachweis:rauch:


    Bei den KK Gewehren gibt es kein Vorschießen, da wir eh immer zwei Termine haben. Somit entfällt auch das Vorschießen für die Helfer, die nehmen dann einfach den anderen Termin

    Vorschießen muss bei dem dämlichen Regelwerk schon sein. Soll auch Schützen geben, die tatsächlich arbeiten müssen, meist Schichtleute.


    In meinem früheren Bezirk (RSB) war das besser gelöst:

    1. Eine Mannschaft besteht aus 5 Schützen

    2. die drei Besten werden gewertet

    3. Jeder hat ein Strichergebnis (z. B. wg nicht anwesend)

    4. Jede Mannschaft hat ein Streichwert


    Somit entfällt das Thema Vorschießen. Nachteil: Die Ringzahlen sind dementsprechend höher

    Thema Vorschießen ist hier im Kreis auch ein Thema. Da kommen komplette Vereine zum Vorschießen, am Wettkampftag sinds mal grad nur noch 30% der Starter.

    Wir, die das organisieren, haben ja alle Langeweile. Dämlichster Spruch war mal, du bist doch Rentner, du hast doch Zeit. Meine Antwort, ich war auch mal Werktätiger mit Haufen an Überstunden, Papa und trotz dem Zeit für das Hobby

    Vorschießen geht eh nur beim austragenden Verein, Heimspiel zählt nicht:fi:


    Solange es um die Befürwortung geht, kommen die eh alle schön regelmäßig, damit die 12/18 erfüllt wird. Ist die eigene Plempe erst mal da, stellt man schnell fest, das Eisen schießt auch nicht besser. Tja, und nach drei Jahren oder so stehen die wieder beim Cheff und wollen eine Bestätigung, dass sie regelmäßig am Training teilgenommen hatten. Die Unterschrift gibt es dann leider nicht...

    ich kann beiden Vorpostern zu 100% zustimmen. Als Mannschaftsführer und Sportwart kenne ich genau das, da stehst zum Wettkampf am Meldetisch, hast vorher noch im Verein alle Waffen und Mun für die Herren eingesammelt und zum Wettkampfstand geschleppt, und dann kommt die Bande nicht. Nein, man braucht mir auch nicht vorher bescheid zu geben. Aber den ganzen Tag auf dem Handy Blödzeug daddeln. Und ja, die dann da sind - Sportordnung? kenne ich nicht. Oder als Topleistung 47 von 400 möglichen Ringen erreichen. ok, beim nächsten Mal kommen die dann auch nicht mehr, natürlich auch ohne Abmeldungen.

    :mauer:


    Aber wehe man droht denen mit Warten auf ne WBK...

    Ich hab ne bessere Idee, wer nicht regelmäßig zum Training kommt und mindest ein Leistungsabzeichen geschoßen hat, wird nicht angemeldet.


    Wir haben hier einen harten Kern bei der GK KK von sage und schreibe 2 Schützen, bei >300 Mitgliedern.

    LP/LG sinds schon >5 (sind die vom KK oder Sportpistole)

    und bei den KK Langwaffen sind wir wenns gut läuft 8 Schützen.

    Also sind die GK KW Schützen doch alles nur Ballerköppe...

    aber darf man nicht sagen, dann ist man der Pöse, der denen nur an die Plempe will. Nee, das macht die Behörde schon nach drei Jahren:fi:

    Deshalb sitz ich da auch regelmäßig und mach Standdienst


    Ich habe in meiner Freizeit ein Sondertraining für Wettkampfschützen eingerichtet und trainiere mit denen dann intensiv. Von 30 gemeldeten Schützen RWK GK nehmen mal grad 5 Schützen teil, die aber regelmäßig...


    Engagement im Verein lohnt nicht mehr, man ist eh immer nur der Blöde

    Ich habs drangegeben, wir ändern die Menschheit nicht mehr:nw:


    Spiegelbild der Gesellschaft

    "keinen" halte ich für Quatsch. "Gering" vielleicht, aber sicher nicht "keinen".

    kleine Materialkunde: das weichere (in diesem Fall ) Metall gibt nach und opfert sich. Wäre dem nicht so, würde dein Automotor genau eine Umdrehung machen, dann wären die Lager festgefressen (geht auch ohne Öl siehe Liqui Molly) . Und was ist nu mit dem Verschleiß?

    Ich denke auch, egal ob verkupfert oder Kupfer, die Reibeigenschaften sind die gleichen.

    genau hier wurden beide LDC 2 gekauft

    https://www.frankonia.de/p/sig…95872?navCategoryId=62277

    tja, das kommt davon, wenn man nur auf den Preis schaut und sich vorher nicht genügend informiert. ok, manchmal wird man halt auch beschissen.


    Auch mit der x-six made in G läuft nicht alles rund ! Wechselsystem - Wurfpassung - eingeschickt - zurück und keine Seriennummer und kein Beschußzeichen:krat:

    ok, das Problem mit der Auszieherkralle ist ja gelöst, war Müll vom Zulieferer. Ging auf Garantie. Blöd nur, einer meiner Kollegen musste das Teil aber doch bezahlen:arab:

    LEE Loadmaster:

    alles paletti, fängst an. Dann fallen plötzlich die zugeführten Hülsen um, als genau beobachten. ok, nix fällt mehr um, aaaber, die Zündis sitzen jetzt plötzlich nicht mehr. Also, Zündis beobachten, die Hülsenzufuhr ging ja jetzt ohne Störung. Verdammt, warum fallen jetzt die Murmeln aus dem Zuführer raus???. ok, beobachten ! und nu stimmt die Pulverzufuhr nicht, rieselt alles daneben:krat::teuf:

    Soviel Augen kann man gar nicht auf einmal haben:kreis:

    Und wenn du denkst, jetzt hast alles im Griff, scheisse, der Hülsenzufuhrschieber mukt rum. ach man, machs einfach alles in Einzelschritten, dann klappts auch.

    Oder ne RCBS kaufen:thumbsu:

    Blöd war nur, das ist alles nie an einem Tag passiert, sondern immer so wie es grad Lust und Laune hatte. Das kann einen Anfänger schon zu Reaktionen führen, wo man besser keine andere Person im Raum hat:ballern::fi: