Beiträge von 45ACP

    wir klagen es grad ein. Arbeitsstunden und Vereinsbeitrag. Unser Schatzmeister ist Finanzrichter:fi:

    Und die Satzung können wir leicht ändern. Muss halt nur jedesmal eingereicht und vorallem bezahlt werden beim Notar. Alees kein Problem.

    Wer seine Schulden nicht bezahlt, hat aber ne WBK:fi:


    Don Papa, der Stand sieht technisch ganz klasse aus. Treffer am Boden kosten bei uns 100 Euro, es ist ein Spezialboden für Mehrdistanz. Ein Stand in etwas weiterer Entfernung Boden/Decke/Wände = 100/200/300 . Die Wände sind spezialbeschichtet wg Rückpraller

    Antwort auf einige Fragen:

    1. Alle Treffer, die Schaden anrichten, sind kostenpflichtig

    2. Wir warten nicht, sondern müssen Zeiträume aussuchen, wann die Anlage zwei Tage frei ist (was fast nie vorkommt) Die Hirnis laufen sogar über die abgesperrten neu vergossenen Bereiche ! Die Pommesschalen stehen auch nur für dumme Nüsse auf dem Boden verteilt

    3. Bleiräumung alle 3 Monate, das geht extra

    4. Nichtgeleistete Arbeitsstunden müssen bezahlt werden. Machen die meisten gerne, die alten Säcke arbeiten dann:fi::teuf:

    Kann aber auch schon mal zum Mahnbescheid eskalieren:tiha:


    Dunkelschwarz

    machen wir genau so.

    Schlimmer, ich leite wöchentlich einen Kurs für Schießausbildung. Was glaubst, wie viele da erscheinen? Gaaaanz wenige (meist 2 oder 3) kommen regelmässig, verbessern ihr Schiessen, lernen die Regeln kennen und nehmen dann an Rundenwettkämpfen teil. Dem Rest geht das am A. vorbei. Wird auch zu teuer (Munitionsverbrauch)


    Grad bei den Gastschützen (Neueinsteiger) haben wir grad keine Probleme. Da steht immer ein erfahrener Schießleiter zur Seite. Wenn's nicht läuft, Kurzdistanz oder Lupi zum Erklären. Bei Gastschützen mit WBK beobachten wir ihn halt beim ersten mal am Stand.


    Trotzdem, schon erschreckend, wie viele nicht schießen können ! Merkt ihr was ?

    Kollege macht sich gerade bei so einem ähnlichen schlau. Sagte 1400€ pro senkrechter Reihe.
    Hat dann unten eine _Schublade zum rausziehen -> ruck zuck Stand gesäubert. wir sind am überlegen

    nachdem wir nun 1 Jahr Erfahrung haben, aus dem ruck zuck wurde doch eher ein ruck. Von zuck nix mehr übrig;)

    Bis man das Blei aus den Ecken gekratzt hat, vergeht doch einiges an Zeit. Das Zeug sitzt da wie eingegossen.


    Mittlerweile hat der Boden über 1000tsd Bodentreffer:teuf::arab::abschi::ballern:

    Die dürfen jetzt zwischen den Tagen von uns (dem harten Kern) aufgearbeitet werden.

    Von den aktiven Schützen mit WBK sieht sich leider so gut wie keiner zeitlich in der Lage, zu helfen

    Wie war das in einem anderen Beitrag, wir Schützen müssen zusammenhalten? Ja, aber nur solange, wie es nicht ums Arbeiten geht:kotz:
    Das kann ja dann das niedere Volk machen...

    nochmal zum Verständis. Ich bekam zu meiner 10/22 neben dem normalener 10er noch ein 25er Magazin. Nach besagtem Termin 2017.

    Jetzt muss ich für dieses eine Sondererlaubnis beantragen oder es verkaufen, bzw wenn ich das nicht möchte oder gar darf, wegwerfen?

    Klar wirklich brauchen tue ich es nicht. Bei Fallscheibe nur witzig wenn der Kollege die Platten immer gleich wieder aufstellt.


    Betrifft das Jäger auch? Kenn da welche mit kurzen AK oder M4.

    steht doch im Entwurf. Nachträglich anmelden

    Sondererlaubnis, wenn du ein großes Mag neu erstmalig kaufen möchtest, weil...

    das lese ich aber nrigends, nur hörensagen, wo ist den die wirklich finale Version zu finden?

    hier

    https://www.bundestag.de/tagesordnung


    dann unter Tagesordnung--> 13.12.19 Waffenrechtsverordnung

    Da stehen die zur Abstimmung angestandenen Texte mit Links.

    Dann nimmst du das alte Gestz aus dem Link und änderst die angegeben Textpassagen um und du hast den neuen Paragraphen.

    Interessant bei §14:clap::krat:

    Michael


    genau so sehe ich das auch. Wir haben hier einige Mitglieder, welche grad die 5. KW beim DSB beantragen. Das gabs zu meiner Zeit in den 70gern nicht. Da konnte man nur von träumen. Dritte KW:krat::arab:


    So gesehen ist das, was heute teilweise abgezogen wird, jammern auf hohem Niveau.

    Ich hab mal mit Mitgliedern und sonstigen auf unserem Stand gesprochen. Eindeutige Antwort: Wir sind davon doch gar nicht betroffen.

    Und deshalb machen die auch an der Petition nicht mit.

    Und wie schon gesagt, auch unsere IPSC Mieter haben kein Bedarf an großen Magazine. Ist schon alles seltsam

    Und mal Hand aufs Herz, was will einer mit >140 LWs?

    Und zweite Frage, wer ist denn hier im Forum ernsthaft jetzt betroffen?

    Meist läufts doch darauf hinaus, erst wird gemeckert und wenn man näher hinschaut, sind die Meckerer gar nicht betroffen. Erlebe ich grad.


    Was mich stört, sind Waffenfreie Zonen. Was ist das? Was ist damit gemeint? Darf ich auf der restlichen Strasse mit meiner Plempe rumrennen?

    Dagegen hat sich keiner aufgeregt oder beschwert.

    4cm Klinge als Messer:abschi: Die ist an jedem Multitool. Ich benötige so etwas! Und nu kann ich es im abgeschlossenem Behälter zur Arbeitsstelle transportieren:tanze:

    Küchenmesser und als nächstes Schraubendreher, die verboten werden

    https://www.spiegel.de/panoram…r-getoetet-a-1301205.html

    Er hatte die Armlänge nicht eingehalten, von der seine Cheffin gesprochen hatte


    Herbert Reul:

    Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) zeigte sich ebenfalls besorgt. „Ich glaube, wir brauchen in unserer Gesellschaft dringend eine Debatte über Respekt gegenüber Amtsträgern. Die zunehmende Gewalt gegenüber diesen Menschen, die im Auftrag der Allgemeinheit unterwegs sind, bereitet mir wirklich Sorge“, sagte

    Reul am Freitag.


    Vielleicht sollten Teile der Politiker mal ehrlicher mit dem Volk umgehen. Und Polizisten mit Grips und Verstand einstellen, dann kann man mit denen auch auf Augeshöhe sprechen. Die kommen alle nur von oben herab und drohen dem Bürger, wenn er sie beim Lügen ertappt hat.

    Grade vor wenigen Tagen erlebt:abschi:

    :krat:

    das mein ich mit Thekengequatsche

    Lest doch erst mal in Ruhe durch, bevor schon wieder irgend was verbreitet wird


    hier der Text:

    Dann die Fragen zum Bedürfnis: "est omnis divisa in partes duae", um einmal Gaius Julius Caesars legendären Anfang aus seinem Bericht über den Gallischen Krieg zu verballhornen. Sprich: Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Bedürfnis im Zusammenhang mit Waffen: Das zum Erwerb und das zum Besitz . Zum Erwerb 12 Monate mindestens einmal pro Monat sportlich mit EWB-Waffen schießen und dann ein für die Disziplin zugelassenes und erforderliches Stück haben wollen, soweit klar. Zum Besitz-Bedürfnis: Man muss per Bescheinigung (Verband/Verein) belegen, dass man die letzten 24 Monate vor Bedürfnisprüfung mit einer eigenen Waffe gesportelt hat. Und zwar mindestens 1x im Quartal oder mindestens 6x binnen 12 Monaten. Wichtig: Besitzt das Mitglied sowohl Lang- als auch Kurzwaffen, so ist der Nachweis für Waffen beider Kategorien zu erbringen. Wichtig auch: Zehn Jahre nach WBK-Erstausstellung reicht dann für die Fortdauer des Bedürfnisses, eine Vereinsbescheinigung zur Mitgliedschaft .

    nein, an den ersten Eintrag. Ich bin Wiedereinsteiger seit dem Zeitpunkt. Deshalb kenn ich alt und neu...

    Waffenart ist schon ziemlich lange, nur wurde das oft mit Waffen verwechselt, wie so einiges.


    Im Gegenzug kann ich dir versichern, es gibt reichlich Vereine, in denen bekommst du so schnell KEINE eigene Waffe, nur weil der Vorstand es so will. Die sind schlimmer als das Gesetz! Wechseln hilft nicht unbedingt weiter. Und dann? Dann tauchen die bei uns auf und jammern uns die Ohren voll.


    Vieles kann ich verstehen und nachvollziehen. Aber ich kenne auch die andere Seite...der Schützen. .. Und dann wundert man sich nicht mehr. Mehr sag ich nicht


    Liste B im DSB schon gesehen?

    ja, aber nützt mir im WSB recht wenig. Die haben keine abweichende Regel von der SpO

    Und somit nix wirklich mit ner SLB

    der Verband muss eine Sportordnung beim IM vorlegen und genehmigen lassen. Wenn aber seitens der Mitglieder kein Bedarf besteht, wird auch keine Disziplin ausgeschrieben. Dafür gibt es ja die anderen Verbände.
    Ich könnt ja auch sagen, im BDS oder BDMP gibts keine Bogendisziplin:fi:

    Ein ganz anderes Problem ist halt auch, zumindest in meiner Gegend, wo willste den mit so einer Wumme schißen? Ich hätauch gerne ne 308 oder größer. Leider so gut wie nirgend zugelassen. Und extra wegen ein paar Schuss zig km fahren, nöö. Das reicht schon für 100m KK, muss ich nicht zusätzlich noch für GK haben.

    Und das hat auch nix mit Politik zu tun, sondern mit der Zulassung des Schießstandes

    Ist leider so


    Ich hatte mal einen 44er versagt bekommen, weil es in der näheren Umgebung keinen zugelassenen Stand gab. Somit zwar Bedürfnis vorhanden, aber nicht durchführbar. Punkt. Aus. dafür einen 357er zum sofort mitnehmen:fi::thumbsu:

    na denn mal Prost Mahlzeit - ich habe es zwar erstmal nur kurz überflogen ... aber das hat schon für Magenschmerzen gereicht.

    Wo bitteschön sind denn nun die "Erleichterungen", die unsere Verbände angeblich erreicht haben?

    eventuell da, dass man wenn Bedarf große Magazine als Sondergenehmigung bekommt?


    Das mit den Magazinen scheint m. M. doch halbwegs gut geregelt zu sein, Bestandschutz.

    Und nicht jeder benötigt große Mahgazine, also was solls?

    Und mit einem Mag in zwei Waffen (LW und KW) ist doch gut geregelt, das Magazin zählt zu der Waffe, wofür es gekauft wurde. Steckst es in die falsche (unerlaubte) ist es halt strafbart. Wo ist da das Problem?

    Röhrenmagazin hat sich auch aufgelöst, das eingetragene Kaliber zählt (also kann man kleinere auch und mehr reinstecken)

    10 Langwaffen auf gelb, ist natürlich jetzt so ne Sache. Aber >200 braucht man auch ned unbedingt.

    Ich bekomme nicht mal ne zweite 9mm KW, nur weil sie mir gefällt! Muss ich schon zusätzlich einem anderen Verband zugehören


    Von daher, es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

    Ich seh es positiv, ab dem 5.12.2026 überprüfen die mich nicht mehr:thumbsu::tiha:

    Und mit den 4x pro Quartal pro Waffenart hab ich als aktiver Sportschütze eh kein problem. Das schaffe ich in einer Woche wenns blöd läuft:kreis:

    Klugscheismodus an

    erwin

    schau dir mal in der Anleitung die drei Mikroschalter an.

    Einer ist an den Kontakten anders gezeichnet als die beiden anderen


    bei dem z: x - s - r

    bei dem y: r - s - x

    bei dem x: r - s - x


    also laut der Belegung ist einer der Mikroschalter abweichend zu den beiden anderen; 2x öffner/1x schließer oder 1x öffner/2x schließer

    Muss man auch erst mal drauf kommen

    entweder umlöten oder anders auf dem Board stecken (den freien Pin mit dem belegten tauschen)

    und gut, dass auf dem Board doch von x,y,z gesprochen wird;)