Beiträge von erndi

    Hast Du es jetzt verstanden?

    Hat er sicherlich nicht !!!:autsch:


    Er will nicht akzeptieren, dass man die individuelle Wahlmöglichkeit bei eGun nutzt und es JEDEM selbst überlassen bleibt, ob man sein Eigentum ins Ausland versenden möchte!


    Bernie_1 brüstet sich ja sogar damit, dass er zu denen gehört, die auf Angeboten, die nicht ins Ausland versenden wollen, bietet. :mauer:


    Ist eigentlich ganz einfach.

    Wenn ich den Versand ins Ausland ausschließe, habe ich sicherlich meinen Grund dafür und dann möchte ich auch, dass mein WUNSCH NICHT EINFACH IGNORIERT WIRD!


    Bestimmte Artikel habe ich über eGun auch schon ins Ausland verkauft, aber das ist meine Entscheidung, ob ich das will !


    Einfach den Wunsch des Verkäufers akzeptieren !:happ:

    Gruß:winke:

    erndi

    Ich persönlich biete bei Egun ebenfalls auf Produkte, deren Versand ins Ausland ausgeschlossen ist

    Du hast als Europäer doch sicherlich nichts dagegen, hier Deinen Nicknamen bei eGun bekannt zu geben...?:nw:


    ICH habe mich dafür entschieden, dass ich z.B Waffen NICHT ins Ausland versende und wenn Du ganz stolz verkündest, dass Dich der Wille vom Verkäufer nicht interessiert, mache ich mir so meine Gedanken, zu welcher Gattung Mensch Du gehörst...!


    Keinesfalls ist das ein Grund sich damit zu brüsten!:autsch:


    Gruß:winke:

    erndi

    Waffen würde ich als Privatanbieter sowieso nur Inland mit entsprechenden Papieren verkaufen.

    Leider ist es mir vor wenigen Wochen so ergangen, dass ein Schweizer eine Waffe als Höchstbieter ersteigert hat, obwohl ich Internationalen Versand ausgeschlossen hatte!


    Wenn ich den Versand ins Ausland nicht möchte, braucht auch niemand anfragen, da ich meinen Wunsch klar bekundet habe!


    Auch ich verkaufe manchmal, aber eher selten, Zubehör e.t.c. ins Ausland, ohne Probleme!

    Die Versandkosten werden bei mir im Anzeigentext klar gestellt, dass die Versandkosten ins Ausland, oder Inseln, extra ermittelt werden!


    Ganz einfach, es kann ja jeder halten wie er will, nur ich möchte, dass mein Wunsch, den ich im Anzeigentext angebe, so akzeptiert wird, da ich dafür sicherlich meine Gründe habe, aber dafür niemand eine Begründung geben muss!

    Gruß:winke:

    erndi

    Ich persönlich würde es NICHT korrekt finden, wenn wie hier oftmals gewünscht egun die ausländischen Bieter bei einer Aktion automatisch ausschliessen würde wenn der Verkäufer Versand nur in Deutschland angegeben hat.

    Wenn ich das aber nicht möchte, MUSS, nicht sollte (!) man meinen Wunsch auch akzeptieren, dass ist das einzig korrekte...!

    Auch kann ich aus dem Gebot nicht sehen, ob der Bieter eine Adresse in Deutschland hat, wobei bei der Adresse irgend eine andere Person die Waffe bekommen würde.
    Geht gar nicht!.

    Ausländische Bieter, ganz egal ob EU oder weltweit, sind nicht unzuverlässiger als deutsche Bieter, nach meiner Erfahrung ist eher das Gegenteil der Fall.

    Danke für die Belehrung, dass ausländische Käufer nicht unzuverlässiger sind!:autsch:

    Wenn ich aber entscheide, nicht ins Ausland zu versenden, möchte ich, dass das so akzeptiert wird. Ich habe sicherlich meine Gründe dafür.

    Hast Du die einfache Formulierung jetzt Verstanden ?

    Wenn "erndi" nicht ins Ausland verkaufen will dann soll er es halt lassen. Eine Auktionsplattform wie z.B. EGun kann nur begrenzt (eigentlich gar nicht) erkennen wer WIRKLICH hinter einem "Namen" oder einer Adresse steckt. Ich kann auch nicht nachvollziehen warum "Fedespara" ihn Arbeit und Schreibereien gekostet haben sollte, wenn er doch ersteigerte Teile einfach nur an dessen deutschen Exporteur geschickt hat. Hat er nicht? Selbst schuld.

    Ich habe angekreuzt, nicht ins Ausland !


    Arbeit und Schreibereien, weil ich mit eGun den Sachverhalt klären musste.

    Ich möchte ganz einfach als Kunde von eGun, dass mein gewählter Wunsch, der auch Gegenstand eines verbindlichen Kaufvertrages ist, so erfüllt wird.


    Endlich hast Du mir das Prinzip einer Auktion erklärt. Bin ich froh darüber.:mea:

    Ob ich nach D AT oder IT versende ist doch der selbe Aufwand.

    Schon wärs.

    Verschicke mal eine Waffe z.B in die Schweiz, wie ich es vor vier Wochen erlebt habe.

    Mach das mal....:autsch:

    Auch da hatte ich angekreuzt, "nicht ins Ausland"!


    Außerdem, wenn ich das nicht will, möchte ich, dass das so akzeptiert wird, wenn mir von eGun schon die Wahl gegeben wird!


    Wir reden hier vom Ausland im allgemeinen:

    Diese Wahlmöglichkeiten habe ich

    Internationaler Versand: Ja Nein nur innerhalb der EU nur Abholung vor Ort

    Übrigens mache ich da Egun noch nicht mal einen echten Vorwurf

    Ich schon, denn wenn eGun mir die Möglichkeit anbietet zu entscheiden, ob ich ins Ausland versenden möchte, hat eGun dafür zu sorgen, dass diese Regelung, die eGun als Plattform Inhaber erstellt hat, für seine Kunden auch durchsetzt.


    Sonst kann eGun sich diese Wahlmöglichkeit sparen!

    Wenn ich nicht ins Ausland verkaufen will , dann einfach

    beim Einstellen das Kästchen weglassen und gut isses .

    Das ist ja das Problem, ich habe Versand ins Ausland ausgeschlossen und "fedespara" hat trotzdem darauf geboten und das hat mir viel Arbeit und Schreibereien gekostet!


    Wenn ich den Versand ins Ausland ausschließe, habe ich sicherlich meinen Grund dafür und dann möchte ich auch, dass mein WUNSCH NICHT EINFACH IGNORIERT WIRD!


    Wenn der mich anschreibt BEVOR er ein Gebot abgibt, wäre das ja noch fair von dem Bieter.


    Ich habe eGun den Vorschlag gemacht, dass wenn ich den Versand ins Ausland ausschließe, auch automatisch der Ausländische Bieter auf die Auktion nicht bieten kann.

    Wäre der einfachste Weg und würde Arger ersparen.

    Die Grünen sollten sich lieber um die illegalen Waffen sich kümmern da trauen sie sich nicht.

    Tja, dass ist anstrengend und auch zu der Zeit, wo die der Regierungskoalition angehörten, haben die nichts gegen illegalen Waffen bewegt.

    Also, geht man an die legalen Waffenbesitzer ran!:autsch:

    Bei meinen Schrottjungs steht immer ne Tonne rum mit dem Zeug...

    Du glücklicher.

    Ich suche händeringend Dachdeckerblei zum mischen mit Letternblei.

    Ab und zu finde ich was beim Schrotti, aber sehr selten...

    War das "Fedespara" oder vielleicht" renatomauser",


    ,Wenn ich den Versand ins Ausland nicht will, habe ich ja meine Gründe.

    Allerdings, die von Dir angeführten eGuner interessiert das überhaupt nicht.


    Mich ärgert auch, dass die zum Teil die Preise hochtreiben und dann aussteigen.

    Seit ich diese Typen auf die "Schwarze Liste" gesetzt habe, habe ich von denen Ruhe!


    Egun interessiert das alles überhaupt nicht!:thumbdown:

    Gruß:winke:

    erndi

    Servus Miteinander,

    endlich mal ne gute Nachricht.

    Gestern wurde vom BSSB die Lockerung der Abstandsregelung auf Schießständen, gültig ab 08.07.20 bekannt gegeben!


    Weitere Corona-Lockerungen Kein Mindestabstand beim Schießen Mit Inkrafttreten der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist auch die zwingende Einhaltung des Mindestabstands bei der Sportausübung entfallen.


    Das Bayeri-sche Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration hat dem BSSB nun auf Nach-frage mitgeteilt, dass gegen die Unterschreitung des Mindestabstands am Schießstand grundsätzlich keine Einwände bestehen.

    Auch eine sogenannte Hygienewand (z. B. Plexi-glasscheibe zwischen den Schießständen) ist hierfür nicht erforderlich. Sofern beispielsweise aufgrund der Anzahl der Sportler oder der Standkapazitäten die Einhal-tung des Mindestabstands problemlos sichergestellt werden kann, sollte dieser mit Blick auf den Infektionsschutz auch eingehalten werden.

    Diese Lockerung bedeutet ein Mehr an Frei-heit, zugleich aber auch ein Mehr an Verantwortung für unsere Vereine und jeden Einzelnen. Bayerisches Kabinett beschließt weitere Lockerungen ab 08.07.2020: Wettkämpfe im Inneren möglich


    Wettkämpfe in kontaktfreien Sportarten können nun auch im Inneren wieder durchgeführt werden. Voraussetzung ist ein entsprechendes Schutz- und Hygienekonzept, welches auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen ist. Somit sind nun auch Wettkämpfe in Raumschießanlagen (z. B. Rundenwettkämpfe) wieder möglich. Obergrenze für Veranstaltungen angehoben (100/200 Personen) 


    Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind nun mit bis zu 100 Personen möglich. Für Veranstaltungen im Freien wurde die Obergrenze auf 200 Personen angeho-ben. Voraussetzung ist, dass die Veranstaltung nicht für ein beliebiges Publikum angebo-ten werden (z. B. Vereinssitzungen und –veranstaltungen).


    Gruß:winke:

    erndi