Beiträge von -Micha-

    Moin Werwutz,

    für deine zweit Wohnung kommst du, wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest, nicht um einen Waffenschrank herum.

    Außer - und das ist eine leichte Grauzone - die Wohnung ist, weder dein EIgentum, noch bist du ein Mieter (ergal welcher Art) etc. Wenn du bei deiner Liebschafts pennst, ist es, sofern du nicht an 5/7d pro Woche dort schläfst und er dir als ständiger Wohnsitz vor Gericht ausgelegt wird, möglich wie für den 300m Stand zu argumentieren.


    Letztlich solltest du aber auf Sicherheit deines Jagdscheins gehen und dir nen kleinen Waffenschrank hinstellen. Ist einfacher und dann kann dir keiner ans Bein pinklen...

    Habe jetzt mal mit 80 Bar Anfangsdruck gerechnet. Bei 4 Grain ists immer noch um Überdruckbereich, genauso bei 3,8 Grain. Von daher...



    Naja, ist für mich auch nicht mehr relevant, da ich das Pulver nicht mehr verwenden werde. Die Reste werden noch fürs plinken verknallt :boe:

    Moin,

    ist zwar schon ein wenig älter das ganze hier, dennoch möchte ich euch meine Erfahrungen mit Maxam CSB 2 und CSB 5 für 9mm Luger nicht vorenthalten.

    Für mich und meine Waffen (STP TM1500 6" & HK P30 4") sind diese Pulver in allen möglichen Kombinationen und Variationen an Geschossen, OALs, ..., schlicht unbrauchbar.


    Die P30 repetiert ab 3,9gr CSB 5 mit 124gr FMJ erst sauber, alle paar Schuss ist dennoch ein Schornstein dabei...

    Lt. Gordons Reloading Tool ist diese Ladung aber schon im Überdruckbereich, was ich so nicht bestätigen kann vom Schussgefühl her und den Daten die ich bekommen habe.

    Hier mal ein Screenshot von der Ladung. Mit 4gr CSB 5 ist das Schussbild dann einigermaßen brauchbar für 15m, und das Repetieren geht fast Störungsfrei.


    Mit dem CSB 2 sieht es nicht viel besser aus, dieses verwende ich mit 135gr SWC vom Manuel. Diese lassen sich mit 3,8gr CSB 2 auf 50m nicht unter 40mm Streukreis bringen. Die Geco 124gr Schütte schafft es locker auf <20mm auf 50m :mauer:


    Die mir empfohlenen Ladedaten vom Manuel, haben für meine Waffen leider überhaupt nicht gepasst, was ich jedoch erwartet habe. Was ich dennoch daran bedenklich finde, ist, dass sie wesentlich höher liegen als die von mir verwendeten Lademengen der Pulver.


    Was mir dann auch noch sehr negativ aufgefallen ist. Die beiden Pulver sind sehr empfindlich was die Temperatur angeht.


    Kurzum: KEINE Empfehlung für Disziplinen, bei denen es um Präzision geht...




    Kleine Ergänzung: Die Wurfgewichte mit meinen Hornady Pulverfüllern waren zu nahezu 100% identisch. Hier und da mal ein Abweichler mit max. 0,1gr. Was für KW aus meiner Sicht absolut in Ordnung ist.

    Moin,

    Wenn es zu 95% auf dem Schießstand ist. Machst mit dem Fortmaier und ähnlichen nichts verkehrt.


    Selbst nutze ich sehr gern das Magpul Zweibein. Kann es sehr empfehlen und hat bisher alles bei mir überstanden.

    Moin,

    Was hast du denn vor mit dem Abzug, bzw. welche Disziplinen möchtest du schießen?


    Danach richtet sich es so ein wenig.



    Selbst benutze ich im meinem AR Clon einen Hiperfire Hipertouch. Solange du ohne SD schießt ist es ein sehr guter Abzug für schnelle Schussfolgen bei klarem Druckpunkt.


    https://www.hiperfire.com/product/hipertouch-competition/



    Mit SD ist nach ~50-60 Schuss bei mir immer mal wieder eine Störung, da der SD für viel Verschmutzung sorgt :wacko:

    Einmal mit Reiniger durch geblasen und es passt wieder.



    Letztlich ist es aber auch viel Training und anhängig von deinen eigenen Vorlieben.



    Grüße,

    Micha

    Hui, wie es mal wieder anfängt spannend zu werden :wa:




    Zurück zum Thema: Collector hat, wenn ich es richtig gesehen habe nen Gewerbe angemeldet, daher ist das für ihn kein Thema und Hermes gehört zum Otto-Konzern, wie Frankonia auch, daher klärt sich das von allein.


    Versand privat ist - wie bereits geschrieben wurde - nur teuer möglich, und bei keinem der normalen Dienstleister für uns private möglich. Leider :mauer:



    Wir solten das Thema vll an dieser Stelle schließen, bevor es weiter ausufert...

    Moin,

    Der Versand von Gefahrgut 1.x ist leider im Wesentlichen nur noch für Gewerbetreibende legal möglich. Alles andere geht auf eigenes Risiko und dann ggf. auch an die Zuverlässigkeit.


    Am einfachsten ist es, wenn du jemanden hast, der ein Gewerbe angemeldet hat und es von ihm -fachgerecht verpackt und gekennzeichnet- versenden lässt.



    Beste Grüße,

    Micha

    Moin,

    der Prusa nutzt ja diese nette Sonde welche auf Veränderungen im Magnetfeld sehr empfindlich reagiert. Habe das mit meinem auch durch und nen paar Tage gebraucht bis ich darauf gekommen war. Führe den Setup Wizzard einmal von vorn neu druch, dann solltest du mit der ersten Schicht kein Thema mehr haben.


    Wichtig: Sobald du ein neues Filament nutzt ists wie mit Pulver, neu justieren der ersten Schicht.


    Grüße,

    Micha

    Moin,

    Wenn du den Lauf auflegst, verschiebt sich je nach Bettung des gesamten Systems die Treffpunktlage.


    An dieser Stelle der Hinweis auf Bergstutzen, welche genau aus dem Grund bis zur Mündung einen Holzschaft haben.


    Wo am Schaft aufgelegt wird ist nahezu egal.


    Habe leider schon einige Jagdkollegen gesehen, welche den Lauf aufgelegt hatten und sich wunderten, warum sie so schlecht treffen...

    moin,

    Beiden Vorrednern ist nichts hinzuzufügen.


    Hier was ich tue:


    KW: Wird mit altem ZH nass gewaschen. Danach getrocknet und ab durch die Presse. Schmutzig wird sie so oder so...


    LW: Voll- oder Hülsenhalskalibriert und ohne ZH nass gewaschen. Danach getrocknet und ZH gesetzt, etc.


    Letztlich ist das Ergebnis auf der Scheibe wichtig. Der Weg zu einem guten Ergebnis ist variabel.

    Mit der FC lässt sich ein äußerst effektiver crimp erzeugen.


    Ja, leider muss sie ab und an gesäubert werden dadurch. Mache ich alle 3 Monate, nach ca. 5k Patronen.


    Die Meinungen gehen hier weit auseinander. Schau mal bei den Highmastern vom PPC1500 vorbei. Diese arbeiten nahezu alle mit der Lee FC.


    Am Tagesende musst du es für dich und deine Ladung selbst entscheiden und ausprobieren.

    Moin,

    Kurz gesagt. Ja, die ZH sind unterschiedlich hart / zündwillig.


    Für Revolver nutze ich nur Federal 100 (weich) und habe da schon etliche Tausend durch, darunter kein Versager.


    Für 9mm nur CCI, welche härter sind als die Federal.


    Für LW

    Jagd: Federal GM

    Fun: CCI/Remington/, . Beides ohne Probleme.


    Ginex, sehr hart und etliche nicht gezündet, da nicht fest genug drauf gehauen. Liegt aber an meinen getunten Waffen, bei anderen funktionieren sie.



    Punkto Überdruckanzeichen, diese lassen sich nicht zuverlässig über das ZH bestimmen/erkennen.

    Mit sanfter Ladung sind meine Federal GM LR platt und mit knackiger Ladung ebenso.


    Für zuverlässige Druckbestimmungen ab zum Beschussamt ;)


    Beste Grüße,

    Micha

    moin,

    Gib mal ein paar mehr (alle) Infos zu der Ladung. Sonst ist des soviel stochern im Dunkeln :krat:



    Ergänzung. Die fp/s oder m/s sind erstmal nicht so wichtig. Mit Hornady Precision Hunter ELD-X Werksmunition komme ich nicht unter 30mm Streukreis. Die Selbstgeladene ELD-X ist bei unter 10mm mit ~750m/s, wenn ich einen guten Tag habe. Ladedaten sind im "Was die Scheibe zeigt" Thread.


    Grüße,

    Micha

    Moin,

    Magst du mal ein Video dazu hier einstellen?


    Tritt das ganze nur bei einer Shellplate auf oder bei allen?



    Melde dich doch schon mal via Mail beim Händler, hast ja noch Garantie :tanze:




    Beste Grüße,

    Micha

    Moin,

    Verlade die Patrone nicht und lese auch zum ersten Mal davon. Auch habe ich keine Ladedaten in einem meiner Bücher gefunden.


    VARGET ist dem VV N140 recht ähnlich. Vielleicht ist es ein Ansatz.



    Beste Grüße,

    Micha