Präzisionstest 223 rem

  • das Problem ist, dass es am Ende egal ist was auf dem Bild steht.

    Hab nen 8er Drall und bei mir flogen die 52gr am besten (die 77er flogen genauso gut, der Fairness halber ;) )


    Man muss einfach ausprobieren. Wenn es 10er liefert, passts :D

    Langwaffen:

    Smith & Wesson Performance Center Thompson/Center Long Range Rifle, .308 20", Delta Optical Stryker HD 5-50×56
    Benelli M2 SP, 12/76, Rettinger Tuning (Triggerstop, Mechanik optimiert & poliert, Ladeport ausgefräst, Picatinny, C-More Railway)
    Proarms PAR MK3 (AR15), .223 18", Timney Trigger 1800gr, Nikon Prostaff 3-9x40
    Carl Gustaf M/96, 6,5x55

    Bockflinte Scirocco 12/76


    Kurzwaffen:
    Smith & Wesson 686-4 Target Champion, .357mag
    Springfield 1911, 9mm & 22lfb, Kompletttuning

  • Zitat

    Hab nen 8er Drall und bei mir flogen die 52gr am besten (die 77er flogen genauso gut, der Fairness halber ;) )

    Bei meinem 7er Drall fliegen die 55gr fast genauso gut wie die 69er.

    Allerdings nur die von GGG. Da mach ich mir dann fürs Training nicht die Arbeit. :we:

  • Summer69 : du sagst es, testen gehen hilft :thumbsu:

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Bei meinem 7er Drall fliegen die 55gr fast genauso gut wie die 69er.

    Allerdings nur die von GGG. Da mach ich mir dann fürs Training nicht die Arbeit. :we:

    Manche sagen die GGG hätten einen härteren Mantel. Kann ich nicht beurteilen. Aber würde bei manchen evtl. erklären warum sie bei wenig Gewicht aus Läufen fliegen für die sie eigentlich zu leicht sind.


    Wie auch immer... Son GGG und Tulammo Scheiss & Co. steck ich in meine .223 nicht rein...

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Zitat

    Wie auch immer... Son GGG und Tulammo Scheiss & Co. steck ich in meine .223 nicht rein...

    Tulammo kommt mir auch nicht in die Büchse. Da versottelt die Waffe ungemein.

    Aber was hast gegen die GGG? Ich mein die Vollmantel in der braunen 50er Packung, nicht die in der weißen.

    Dann verschießt Du die S&B wohl auch nicht?

    Was nimmst Du im Training?

  • Wolf/Tulamo hat es mal für 115€/1000 gegeben. Da hat man sich eingedeckt. War auch vor den Mun Listen der BW.

    Auf Fallplatte auf BW Ständen haben wir tausende davon verschossen, Monatlich zwischen 400 und 600 Stück.

    Der Lauf des Kollegen war nach 27.000 Wolf/Tulamo durch.

    Jetzt rechnest mal nach bei grob 200€ (oder lass es auch nur 100€ sein) Unterschied per 1000 wieviel Läufe der Kollege neu kaufen kann gegenüber den Schützen die vor dieser Munition Angst haben.

    Sind es sie Stahlhülsen oder die ach so korrosionsbehafteten Geschosse oder das Pulver.

    Nur mal so, der Marder verschießt auch Stahlhülsen.

  • Schon oft gehört diese Argumentation.

    Is mir vollkommen Wurst.

    Kann jeder handhaben wie er will.

    In meine Waffen kommt son Rotz nicht.

    Muss auch kein anderer so machen.

    Es reicht wenn ich das tu.


    Mein HA schmeißt die Hülsen auch fast am Lauf entlang nach vorne. Manche knallt am Auswurffenster an. Stahlhülsen schlagen da Macken ins System. Kenn ich von einem der die gleiche Kanone hat.

    Der sich mittlerweile ankotzt diesen Rotz verschossen zu haben.

    Seine zickt immer wieder...

    Meine mit mehr Schuss nicht 1x.


    Ich kanns mir leisten halbwegs gescheite Mun zu kaufen für die Menge die ich schiesse.


    Und der Vergleich mit dem Marder.....

    Come on...

    Nicht Dein Ernst...

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Es gibt genug die keine Stahlhülsen verschießen da diese angeblich das Patronenlager beschädigen sollen, daher der Marder.


    die PAR und die Sabre verschießen die ohne Probleme.


    Das hat nichts mit kann ich mir leisten zu tun,

    Aber du kannst gerne 600 Schuss Geco verschießen.


    Wenn dein HA die Hülsen auf 1 Uhr oder noch darunter auswirft ist sie nicht richtig eingestellt.

    Auf den 'Abweiser kommt ein Stück Fils und dann verkratzt da nichts.

  • Ich habe die 68gr Hornady HPBT mit D073. 4 getestet. Bin aber nur bis 23,5gr gegangen bei einer OAL von 57,4mm. Damit lag die gemessene Geschwindigkeit bei 900m/s. Die Präzision war nicht so doll.


    Das D073. 4 funktioniert in meiner Tikka super mit den 55gr Hornady Vmax/Zmax Geschossen.

    24,3gr D073. 4 mit einer OAL von 56,5mm.

    ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Das hat nichts mit kann ich mir leisten zu tun,

    Aber du kannst gerne 600 Schuss Geco verschießen.


    Wenn dein HA die Hülsen auf 1 Uhr oder noch darunter auswirft ist sie nicht richtig eingestellt.

    Auf den 'Abweiser kommt ein Stück Fils und dann verkratzt da nichts.

    Ich kann Deiner Argumentation folgen.

    Aber ich wills bei meiner .223 nicht.

    Das ist mein edles Schätzchen und die bekommt gescheites Futter.

    Kann jeder drüber denken was er will.


    Wenn's irgendso ne 0815 AR wär würd ich das vielleicht anders sehen.

    Aber für den Preis von meiner könnt ich mir da auch bald 3 davon kaufen.



    Ich will auch keinen Filz an der Knarre, sondern Munition für die ich keinen Filz brauche. 👍🙂

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.