Gebühren für einen Eintrag und Austrag in WBK

  • Nach den umgerecneten 12,78€ gibt es bei der Gemeinde Seevetal im nördlichen Niedersachsen einen

    Sprung um 40% auf 17,90€ pro Eintragung.


    Kann man sich eigentlich irgendwo beschweren? Das etwas angehoben wird ok aber es muss doch moderat erfolgen....

  • Wenn du Langeweile hast, kannst du dich natürlich bei der Behörde die die Gebühren verlangt, beschweren. ^^


    Andererseits ist natürlich eine Erhöhung um 40% nach 20 Jahren durchaus moderat....wäre schön, wenn das in anderen Bereichen des täglichen Lebens auch so gewesen wäre.

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Andererseits ist natürlich eine Erhöhung um 40% nach 20 Jahren durchaus moderat....

    das mach mal als Vermieter:krat::arab:

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • das mach mal als Vermieter:krat::arab:

    ...auf einen Schlag sieht das natürlich doof aus (und ist auch bei Mieten nicht zulässig), aber auf den Gesamtzeitraum gesehen HABEN sich die Mietpreise in weiten Teilen der Republik so entwickelt. So gesehen ist die Anpassung halt schon im normalen Rahmen (die öffentliche Hand ist halt nicht so flott mit Anpassungen, ist ja auch immer mit Gesetzgebungs/Verordnungsverfahren verbunden).


    Haben gerade mal spaßeshalber die Energiepreise bei mir geprüft: Strompreis per kWh von 2000 bis heute etwa um 105% gestiegen, Wasser per m² um über 40%.

    Von den Preissteigerungen in dem Zeitraum um 100% oder mehr im Gastronomiebereich und anderen Bereichen ganz abgesehen...

    Angegebene Ladedaten sind immer ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!