Kauf von Hornady LnL ap

  • Wenn ich mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen das richtig sehe, bietet die Seite die Daten für den Drucker an. Ich habe aber keinen.

    Ist hier evtl jemand, der das, natürlich gegen Bezahlung, für mich drucken würde?

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Ja das ist richtig , redest du von meinem Shoebox Case feeder Projekt oder von dem was icerise gepostet hat ?

    Ich bin noch bei Aufbau es Dauer noch.

  • Hi Icerise


    ich habe auch den thingiverse casefeeder von J Sondag auch.

    Habe bei mir derzeit das Problem das der Arm der eine neue Hülse zuführt an der Hülse des Hülsenhalters hängenbleibt...

    Hattest du auch dieses Problem?

    Und eine Lösung dafür?

  • emen Ist der Shoebox feeder schon am laufen?:wdl_rot

    Ich habe mir die Teile im April ausgedruckt und erst jetzt den Motor bestellt. Allerding nur den oberen Teil.

    Genial ist dieser untere Teil; mit Kugellagern:


    https://www.thingiverse.com/thing:2883143


    Habe aber auf Thingiverse gesehen, dass es mittlerweile noch ein größeres Modell gibt. Dieses lässt sich teilen und auf dem Anycubic i3 mega auch ausdrucken. Danach lassen sich die 3 Teile zusammenschrauben; DM ca. 280mm. Ist in 9mm und 45 ACP erhältlich. Auch die Kaliberplatten sind 4 fach teilbar.


    https://www.thingiverse.com/thing:3607034

  • im Großen und ganzem ja,

    Ich arbeite nur noch am Lichtschranken für Hülsenzufuhr,(bzw möchte auf lange Sicht alles überwachen mit einem andruino, Hülsenzufuhr, Geschosszufuhr,Zündhütchen, Pulver.

  • Moinsen. Wie gerade im Vorstellungsfredd geschrieben plane ich zZ die Anschaffung einer Mehrstationenpresse und die Hornady LnL AP steht bei mir im Moment ganz oben auf der Liste. Ich habe eine Frage zur Handhabung. Ist es bei manueller Gerschosszuführung praktikabel auf der Stationen 4 die Geschosssetzmatritze und auf Station 5 eine Crimpmatritze zu verwenden, oder ist dann beim manuellen Aufsetzen des Geschosses auf die Hülse der Rahmen der Presse im Weg, oder eine andere Hülse/Patrone? Hoffe die Frage ist hier richtig untergebracht.

  • Der Rahmen stört nur wenig, da die Halteplatte beim Hochfahren einen halben Indexschritt weiter dreht. Separater Crimp ist sehr empfehlenswert. Auf eine Geschosszuführung verzichte ich gerne zugunsten eines Pulverprüfers.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Danke für die Info. Ist ein Powdercop denn so hilfreich, wenn man die Geschosse eh manuell aufsetzt und dann die Gelegenheit hat die Pulverladung optisch zu prüfen?

  • Powdercop habe ich nicht .da ich automatische geschoss zuführen habe(9mm) .ich werde pulverüberprüfung mit eine WLAN-Kamera und altem Handy realisieren enlicht wie bei (wiederladertv)<-YouTube.

  • Puverüberwachungsmatrizen sind ein Quell ewiger Diskussion.


    Auf einer vollautomatischen Dillon 1050 autodrive ist es sicher sinnvoll. Aber auf einfacheren MSP, ganz besonders wenn das Geschoß manuell gesetzt wird, halte ich sie für verzichtbar.

    Du bist anderer Meinung als ich und ich werde Dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen.

    - Beatrice Hall (fälschlich Voltaire zugesprochen)

  • Hmm. Ok, da muss ich noch drüber nachdenken. Prinzipiell wäre in meiner Planung beides möglich, wenn ich mich richtig informiert habe. Mein Plan ist die Hülsen vorher zu rekalibrieren, entzündern und die Zündglocken zu reinigen. Wenn ich das richtig sehe wird bei der LnL AP ja praktisch zwischen Station 1 und 2 gezündert. Die Belegung auf der Presse wäre dann: 1) Aufweitmatritze (wenn benötigt) 2) Pulverfüller 3) Powdercop (wenn verwendet) 4) Geschossetzmatritze 5) Crimpmatritze. Oder habe ich da was übersehen?

  • Hi,

    habe auch eine LNL AP und habe für meine .38 Special folgenden Ablauf:


    1. Kalibriermatritze

    2. Pulverfüller mit Aufweiter

    3. Poweder Cop

    4. Geschosssetzmatritze

    5. Factory Crimp (modifiziert)


    Das manuelle Setzen der Geschosse klappt ohne Probleme. Schaffe je nach Verfassung um die 500 Schuss gemütlich in einer Stunde.


    Für 9mm:

    1. Kalibriermatritze

    2. Pulverfüller mit Aufweiter

    3. Poweder Cop

    4. Mini Mr. Bulletfeeder

    5. Geschosssetz- & Crimpmatritze (Hornady)


    Meine KW-Hülsen werden mit Zündhütchen gereinigt im Nasstumbler. Vorher Kalibrieren mache ich nicht mehr. Ist aus meiner Sicht ein unnötiger Schritt bei Kurzwaffenmunition.


    Exilsauerländer : Deine Belegung kannst du so machen.



    Beste Grüße,

    Micha

  • Exilsauerländer

    Pulverüberwachung ist dann sinnvoll, wenn Du leere, tiefe Hülsen wo Du nicht gleich die Füllhöhe siehst kontrolliert haben/vermeiden möchtest.

    Powder Cop ist eher für Lanwaffenhülsen gut. Bei Kurzwaffe (357mag) benutze ich die

    https://www.grauwolf.net/rcbs-lock-out-matrize.html

    Oder auch die Hornady Powder Safeguard Die. (Wenn es sie noch gibt.) https://www.opticsplanet.com/h…safeguard-die-044652.html

    Beide Matrizen sperren die weitere Hebelbewegung der Presse.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.