EInfluss Zündhütchen auf die Berechnung Innerhalb GRT

  • Hallo,

    Als langjähriger Nutzer von QL habe bei der Komponentenauswahl der Labo ebenfalls das verwendete ZH mit angegeben. Sicherlich ist der Unterschied zwischen den Herstellern für mich als Jäger zu vernachlässigen, den Unterschied zwischen „normal“ und „Magnum“ würde ich aber als schon relevant einschätzen.

    Diese Auswahl habe ich in GRT vergeblich gesucht, liegt es an meiner Blondheit, oder ist das noch nicht enthalten?

    Wenn nicht, wäre dies sicherlich mal eine Feature wert für die nächsten Version. Wie sieht ihr das...?

    Gruß,

    Markus

  • wo gibst du in QL das Zündi ein ?


    Auszug aus QL:


    Die zum Handladen verfügbaren Anzündhütchen werden aufgeteilt in kleine und große Büchsenzündhütchen, kleine und große Pistolenzündhütchen und es wird dann noch in Normal­oder Magnumversionen unterschieden. Es gibt zwei verschiedene Ausführungen der Anzündhütchen: das Boxerzündhütchen und das Berdanzündhütchen. Beim Boxerzündhütchen ist der Amboss zum Quetschen des Zündsatzes schon eingebaut, beim Berdanzündhütchen muss das Gegenlager vom Hülsenmaterial gebildet werden. Abgefeuerte Boxerzündhütchen lassen sich wesentlich leichter entfernen durch Ausstoßen mit einem Stift durch den einen, zentralen Zündkanal, während Berdanzündhütchen mehrere kleine Zündkanäle erfordern, die zu klein sind um ein Werkzeug zum Durchstoßen einzusetzen. Innenballistisch ist das Berdanzündhütchen vorteilhafter und besitzt eine bessere Zündfähigkeit.

    Es gibt keinen verbindlichen Unterschied zwischen Normal- und Magnumanzündhütchen. Manche Hersteller erhöhen das Zündsatzgewicht etwas, z.b. von 32 mg (Normal) auf 34 mg (Magnum) beim Büchsenzündhütchen, andere verändern die Zusammensetzung der Komponenten. Bei Magnumzündhütchen kann die Wandstärke geringfügig dicker sein.

    Magnumzündhütchen erzeugen bei gleicher Laborierung nicht automatisch einen höheren Maximalgasdruck als bei Verwendung von Normalzündhütchen. Das Gegenteil kann auch der Fall sein. Das hängt vom Zusammenspiel von Zündsatz und Pulver ab.

    QL Ende

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Hallo, danke für die Info. Bei der Speicherung der Labo in ql erfolgt die Abfrage nach dem zh.

    Lt. Meinem Geschoss Hersteller kann durchaus ein Einfluss entstehen in Zusammenhang mit dem Thema Mündungsfeuer...

  • wir hatten einmal bei Kurzwaffenmun verschiedene Anzünder verschiedener Hersteller ausprobiert. Ergebniss: unterschiedliche Trefferbereiche:krat:

    Das Wirrwarr um Magnum oder nicht sieht man am Besten bei den Ladedaten der Pulverhersteller. Heute schreibt kaum einer noch expliziet Magnum vor


    Hier ist noch ein wichtiger Satz von QL:

    Das Anzündverhalten, die Anzündverzugszeit und die Energie der Zündmasse wird nicht in den Berechnungen des Programms QuickLOAD berücksichtigt.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Das ist jetzt neu.

    Ich hatte vor einigen Jahren mit Herrn Brömel telefoniert, u.a. auch wegen den Zündhütchen.

    Er sagte mir das ich immer von Magnum ZH ausgehen solle.

    ..........."Everything else is just what you shoot before you shoot your first FA.

    fas_2019.png