Wiederladen von .222rem mit FMJ 55gr. und Lovex 73.6

  • Hallo zusammen.


    Ich schieße aus meiner Ruger Mini Munition .223Rem von S&B, Top Shot, Privi und GGG alles mit FMJ 55gr. Geschoss die aus dieser Waffe alle eine ziemlich gleiche Trefflage haben.

    Ich habe das versucht mit gebrauchten Hülsen (neu getrimmt) wiederzuladen mit FMJ 55gr. und Lovex 73.6 (mittlere Ladung)

    Die Trefflage hat sich um locker 20 cm nach oben und 10 cm nach rechts verlagert :weinen: Beim zweiten Versuch habe ich die schwächste Ladung geladen (weil ich dachte zu viel Power = Hochschuss) dabei lag die Trefflage mittig aber immer noch 20 cm hoch. :nw:

    Ich werde jetzt logischer Weise die Stärkste Ladung probieren wollte vorab aber mal eure Meinungen dazu hören bzw. eine Diskusion dazu starten.


    Gruß Uwe

  • WMH Uwe


    Das ist sehr interessant mir ging es ähnlich, mit dem D0 73.6 berichte bitte und mach auch Fotos und eine Tabelle wäre nicht schlecht.


    WMH Lusches



    222 Winchester

    Norma 201

    22 gr

    Varmint TMS

    50 gr-3,2 g

    Small Rifel

    53 mm

    222 Winchester

    Lovex 73.6

    23.8 gr

    Speer TMS

    40 gr

    Small Rifel

    52.5 mm

    222 Winchester

    Norma 201

    22 gr

    TMS Hornady

    55gr-3,5g

    Small Rifel

    53,5 mm

  • Hallo Lusches.


    Ich stehe noch ziemlich am Anfang meiner Wiederlager-Karriere und kenn mich mit gewissen Dingen noch nicht so aus, wovon soll ich Bilder machen, der Trefflage ?

    Und was meinst Du mit Tabelle, so wie in deiner Antwort ?

  • Ich werde jetzt logischer Weise die Stärkste Ladung probieren wollte vorab aber mal eure Meinungen dazu hören bzw. eine Diskusion dazu starten.


    Ich habe das versucht mit gebrauchten Hülsen (neu getrimmt) wiederzuladen mit FMJ 55gr. und Lovex 73.6 (mittlere Ladung)

    Die Trefflage hat sich um locker 20 cm nach oben und 10 cm nach rechts verlagert :weinen: Beim zweiten Versuch habe ich die schwächste Ladung geladen (weil ich dachte zu viel Power = Hochschuss) dabei lag die Trefflage mittig aber immer noch 20 cm hoch.

    Also meiner Meinung nach musst du da anders vorgehen.

    So wie ich das verstehe versuchst du die Fabrik Ladungen die gut gehen und laut deinem Schrieb Oben die gleiche Trefferlage haben nachzubauen.


    Da muss anders vorgegangen werden.

    Du musst die Geschwindigkeit der Patronen messen.

    Diese dann versuchen nachzubauen.

    Ansonsten rührst du in einer trüben Suppe, bis du evtl. mal die Ladung findest.


    wovon soll ich Bilder machen, der Trefflage ?

    Und was meinst Du mit Tabelle, so wie in deiner Antwort ?

    Von deiner geschossenen Ladung auf die Scheibe/Ausdruck.

    Damit du was hast zum vergleichen, nennt sich auch Doku.

  • Also ich würde mich von der Trefferlage erstmal nicht entmutigen lassen.

    Da spielen nämlich verschiedene Faktoren ein Rolle.


    Ich würde dir folgendes raten. So gehe ich auch an die Sache ran.


    Ich schaue mir die minimale und die maximale Ladung an, die der Hersteller für die Pulver und Geschosskombination vorgibt.

    Dadurch weißt du wie groß der Rahmen ist in dem du dich mit dem Pulver bewegen kannst. Ich lade mir dann 50 Patronen um einen Anhaltpunkt zu haben wo ich weiter verfeinern kann.

    Ist die Spanne zwischen min und max 5 oder mehr Grain lade ich eine Ladeleiter mit 0,5 Grain Abstufungen. Von jeder Menge von je 5 Patronen.

    Somit komme ich auf die 50 Patronen.


    Ist die Spanne zwischen min und max kleiner als 5 Grain Teile ich die Spanne durch 10 um die Ladestufen meiner Ladeleiter zu erhalten. Zum Beispiel wenn zwischen min und max 3 Grain liegen hat meine Ladeleiter 0,3 Grain Schritte.


    Wenn ich dann auf dem Stand bin lade ich von jeder Pulvermenge eine Patrone ins Magazin. So dass ich von wenig nach viel Pulver verschießen. Damit kontrolliere ich ob es irgendwo Anzeichen für Überdruck gibt.


    Die Restlichen 40 Patronen schieße ich auf einzelne Ziele. Am besten Einschießscheiben. Dabei immer die 4 Patronen mit gleicher Pulvermenge auf ein Ziel. So verfahre ich mit allen 10 Abstufungen.


    Klar sitzen dann nicht alle direkt in der Mitte. Aber ich sehe welche Pulvermenge ideal oder annähernd ideal für mein Gewehr ist.

    Bei den Scheiben mit den zwei besten Schussbilder entwickelt ich weiter mit 0,1 Grain Abstufungen in der Ladeleiter. Ich lade dann von 0,4 Grain drunter bis 0,4 Grain drüber und teste wieder.


    So bin ich mit zwei Standbesuchen an der idealen Pulvermenge für mein Gewehr. Habe ich diese gefunden justieren ich das Zielfernrohr, damit Zielpunkt gleich dem Trefferpunkt auf die gewählte Distanz ist. Danach nulle ich das Zielfernrohr.


    Für weitere Distanzen helfen dann die ballistischen Kurven, um das ZF für die ersten Schüsse so einzustellen, dass man auf der Scheibe ist um die Feinabstimmung machen zu können.


    Ich hoffe ich konnte helfen.

  • Hallo Herze


    Jetzt steht das alles was du berücksichtigen musst hier geschrieben, oder möchtest du das ich antworte aber das wird glaube ich zum Anfang zu viel. Mach dir solche Exel oder Numbers Listen

    und trag dort deine fertigen Ladedaten ein damit du immer nachschauen kannst was gut ist.

    Schöne Grüße Lusches

  • Danke euch allen erstmal für eure professionellen Hinweise, ich werde versuchen nach euren Tipps vorzugehen. Bei mir dauert das alles aber unter Umständen ein paar Wochen da ich immer nur sporadisch auf den Schießstand gehe und mich dementsprechend auch nur dem Wiederladen widme.


    Danke nochmal und bis die Tage.


    Uwe