Privater Transport von > 50 kg Munition

  • Hallo zusammen,

    kennt jemand zufälligerweise eine - am besten amtliche - Quelle für aktuelle Infos
    zum Transport von mehr als 50 kg Munition (konkret 52 kg Schrotpatronen) ?
    Meines Wissens brauche ich nur ein sauberes Auto, Originalverpackungen mit
    Aufklebern, 2 kg Feuerlöscher und keine Papiere, wenn für Eigenbedarf.

    Hat jemand offizielle Infos?

    Danke und Gruß

    Jürgen

  • Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • rutschfest verpacken!
    Wenn wir Großeinkauf machen, packen wir das in kleine Transportkisten aus Holz vom Baumarkt oder so. Da gibt es für wenig Geld sogenannte Stapelboxen für Spielsachen etc.

    Die sind dafür bestens geeignet.

    Ansonsten hast schon selbst alles gesagt. Und die Kippe beim Transport auslassen:fi::arab:

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • http://kkv-hunstig.de/Befoerderungsbestimmungen_Munition.pdf


    - Verpackung in zugelassenem Karton (zB Originalverpackung)

    - Umkarton fest verschließen mit Gefahrzettel (1.4 S Aufkleber und UN 0012)

    - formschlüssig verstauen und idealerweise mit Gurten gegen verrutschen sichern

    - Zümdhütchen und Munition dürfen nicht zusammenverpackt werden (unterschiedliche Gefahrgutklassen)

    - Feuerlöscher 2 kg mit nicht älterer Prüfung als 2 Jahre (es empfiehlt sich einfach alle 2 Jahre einen neuen für 9,99€ zu kaufen)

    - Rauchverbot beachten

    - ADR Ausnahme 18 mitführen.


    ADR Ausnahme 18 ist ein Zettel auf dem folgendes steht


    1. Absender und Empfänger (muss identisch sein)

    2. das beförderte Gut (Bezeichnung, UN NUmmer, Gefahrklasse)

    a) Treibladungspulver UN 0027 1.1 D

    b) Patronen für Handfeuerwaffen UN 0012 1.4S

    c) Treibladungspulver UN 0161 1.3C

    d) Anzündhütchen UN 0044 1.4 S


    Ort und Datum sind OPTIONAL

    Unterschrift ist NICHT ERFORDERLICH


    er fragt nicht nach Pulver sondern nach Munition

    Ladedaten ohne jegliche Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!


    while (bullets > 0 && target == 1){fire == 1;}

  • Dunkelschwarz

    Wenn Du den Straßentransport-Link mal gelesen hättest, wäre Dein Kommentar überflüssig.

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • da gehts scheinbar in erster Näherung tatsächlich um Pulver

    https://www.lhs-germany.de/fil…assentransport_3.2019.pdf

    beim weiteren Lesen steht dann aber auch Munition...

    Muss man halt ganz lesen:thumbsu:

    jeder muß selbst wissen, was er tut