10,4 Swiss

  • Hallo Wiederlader,


    ich bin auf einigen Calibern schon erfahren im Wiederladen. Jedoch alles Schweizer Ordonanz von älteren Waffen, deren Mun man nicht oder nur sehr selten bekommt.
    Zum Beispiel das 10,3x42 Swiss für die Vetterli Gewehre oder das 7,5 Swiss für den Revolver 82.
    Nun besitze ich noch einen Revolver 78 mit dem Kaliber 10,4x22. Da gibt es nichts mehr. Ich habe bereits Hülsen abgeändert aus den .41 Magnum und mit CCI 350 und Swiss Schwarzpulver Nr.2 0,9gramm und einem Blei-Geschoss 190Grain erfolgreich geschossen.


    Nun ist jedoch mein Wunsch das Schwarzpulver (aus sicher verständlichen Gründen) durch Raucharmes Nitro zu ersetzen.


    Ich habe eine Laborierung gefunden, der ich jedoch nicht vertraue und dessen Pulver ich auch nicht besitze: 4Grain Unique


    Da ich kein Programm besitze um die Ladedaten zu rechnen, bitte ich jemanden mir Vorschläge zu machen.


    Pulver das ich an Lager habe: Bullseye / IMR4227 / IMR 4198 / Wimmis P2636 WS/ Tu 3000
    Gerne würde ich nicht noch ein Pulver kaufen, aber wenn es nicht anders geht, dann schon.


    Vorab vielen Dank für die Hilfe und ...


    Gruss aus der Schweiz, Christian

  • Ups, ich wollte eigentlich ein neues Caliber anlegen. Sorry

    Habe ich erledigt.
    Möchte Dir noch diesen Bereich ans Herz legen. ;)
    Vorstellung

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Egal was ich tue, für irgendjemand auf diesem Planeten ist es das Falsche.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Währen da nicht besser Ersatzstoffe angesagt?
    http://www.lhs-germany.de/pulv…ieb/schwarzpulver-ersatz/
    Wie sieht es mit dem Beschuss aus? Nitrobeschuss vorhanden?

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hallo Cleaner,


    vielen Dank für die Korrektur und den Hinweis auf das Vorstellen. Selbstverständlch werde ich mich noch vorstellen, warte aber in allen Foren noch etwas ab am Anfang, wie ich mich zurecht finde und ob ich auch angenommen werde. Ich hatte da mal ein Erlebnis in einem Forum .... aber lassen wir das.


    @ hermann
    Vielen Dank für den Hinweis auf die Schwarzpulver Ersatz Stoffe. Ich denke das wäre ein möglicher Ausweg, wenn ich mit dem Wunsch nach einem Nitro Pulver nicht zum Ziel komme. Ich kenne diese Produkt nicht und weiss auch nicht ob wir dies in der Schweiz bekommen.
    Doch würde ich eine Lösung zB. mit Bullseye vorziehen.


    Gruss aus der Schweiz, Christian

  • Hallo @ch4
    Wenn Du wen ansprechen möchtest mit dem @, dann tippe direkt nach dem


    @ohne_leerzeichen_direkt_die_ersten_buchstaben_des_namens


    Es erscheint dann eine Namensauswahl, die du einfach anklickst. Den Rest macht das Board und der Angesprochene wird dann informiert.


    LG und viel Spass hier

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Hallo zusammen!


    Ich will mich endlich auch der Wiederbelebung meines 1881 Vetterli Stutzers widmen und habe mich dazu im Netz erstorientiert.
    U.a. HIER (Reload Swiss) und in einem recht gut gefülltem Tapatalk-Unterforum Link entfernt durch Admin.


    Aufgrund der besseren Verfügbarkeit von Mutterhülsen habe ich den Weg von Reload Swiss eingeschlagen.
    Also Umformen einer 50-110 Starline Hülse nach Kürzen mit dem Lee 2-Die Set .41 Swiss in einer RCII Einstationenpresse.

    Die Kalibriermatritze (neu) habe ich zuerst zerlegt, gereinigt, leicht mit meinem Kalibrierfett gefettet und dann den Innenkalibrierer gleich ausgebaut gelassen - für den ersten Versuch des Umformens.


    Nach Ablängen, reinigen und fetten die erste Hülse eingesetzt - und nix.

    Mein Tisch ist schon auf der stabileren Seite, ich befürchte jedoch, wenn ich noch mehr Kraft einsetze, reisse ich spätestens beim extrahieren den Boden ab oder breche vorher Presse und ein Stück Tisch raus.

    Würde ja auch in mehreren Teilvorgängen runterformen, aber selbst der erste zeigt keine Änderung an der Hülse.

    Hat jemand einen Hinweis, was ich ändern kann? Hülse vorher glühen? Oder geht das einfach schwer wie z´Sau?


    Leider gibt es wenig verfügbare Alternativen für die Vetterlis, und andere schaffen es ja auch.


    Danke für hilfreiche Hinweise,

    Gruß,

    Naglfar

  • Das hat schon mal geklappt - danke für den Stüber (hätte ich auch selber drauf kommen können, ist halt nur mein erster Versuch in Richtung umformen)

    Nach Neuordnung durch Hitze flutschen die gekürzten 50-110 schon mal sauber in und aus der Lee Matrize.