B&T aus der Schweiz

  • Tach Männer.


    Kennt hier jemand Werkzeuge von B&T aus der Schweiz..?


    Ich liebäugel schon länger mit der APC .223...


    Ist für mich gerade so ziemlich die edelste .223 aufm Markt.
    Hatte sie vor einiger Zeit in der Hand.
    Hochwertigst verarbeitet.
    Macht nen Eindruck wie ne edle Schweizer Uhr.
    Schiesst wie Gift mit nahezu 0 Rückstoss.
    Super Mündungsbremse vorne drauf.
    Danebenstehen ist ziemlich unangenehm... :whistling:


    Allgemein ein echt geiles Werkzeug.


    Kennt die jemand..?
    Hat die jemand..?
    Erfahrungen..?

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Ich packs nich....


    Keiner hiern Plan von dem Schweizer Präzisionswerkzeug.... :krat:


    Nur so Ammi-afine .223 Fans... :whistling:

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Wir hatten da jetzt zweimal einen Gastschützen mit einer Waffe aus der Schweiz.
    Weis aber nicht ob es sich um besagte Waffe handelt.
    Wenn der noch mal kommt schaue ich mir das mal an.

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Ich packs nich....


    Keiner hiern Plan von dem Schweizer Präzisionswerkzeug.... :krat:


    Nur so Ammi-afine .223 Fans... :whistling:

    Gibt doch genug deutsche Hersteller die HA in .223 herstellen. Da muss man nix aus der Schweiz kaufen.
    Genug zu tun haben die Hersteller aus D wohl auch, warte bereits 19 Wochen auf meine Hera Arms the 9ers

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich
    :wdl_rot:wdl_rot

  • Danke Jungs.


    @lopo
    Glaub mir...
    Wenn Du die APC .223 und deren Verarbeitung und Qualität mal sehen würdest....Dann würdest Du verstehen...dass....ich sag mal...Mann es durchaus in Erwägung ziehen könnte "was aus der Schweiz zu kaufen"...!
    :whistling::)


    Für das Ding incl. Zubehör bekommst nicht umsonst 2 08/15 AR Klone...


    Ist halt wie mit anderen "feinen" Waffen...

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • @reload10


    Im Forum von Waffen-Online ist ein 4992-Schuss Rückblick der APC223 zu finden:


    https://forum.waffen-online.de…ew-bt-apc223-5000-schuss/


    Da ich aktuell auf eine BR10 warte und mir noch Stück für Stück meine Wiederladewerkstatt beschaffe, kann ich dieses 223er Sahnestück frühestens im nächsten Jahr erwerben. Auf der IWA hatte ich die Waffe vor ein paar Jahren mal in der Hand, qualitativ top verarbeitet-

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Hui, wenn Du die hast, darfst Du mich mal zum Probeschiessen einladen :ballern::D

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Die hat sich mein Schützenkollege kürzlich geleistet, damit habe ich am Donnerstag geschossen.
    Ein Träumchen... Schiesst sich wie Kleinkaliber, aber rummst wie ne Große :D Der Dämpfer ist der Hammer!
    Selbst schnelle Schussfolgen liegen durch den fehlenden Rückschlag sehr eng beieinander


    Erscheint auf den ersten Griff sehr schwer, aber tatsächlich war die Schmeisser AR15 trotz anderem Eindruck noch schwerer.
    Dabei hat sich für mich entschieden: Wenn ne HA-Büchse, dann die.

  • Ich kann das bestätigen.


    Möchte meine nicht mehr missen.
    (Siehe was hast du zu Letzt gekauft....)


    Das ist was echt edles...!


    Selbst mit eingeklappter Schulterstütze freihand schiesst die sanfter wie jede 9mm.


    Das ist Schweizer Operationsbesteck....!


    Für mich mit Abstand der beste .223 HA.


    Nebeneffekt (mir Wurst):
    Jeder aufm Stand gafft....
    Will mal anfassen....
    Oder sie gar benutzen... :D

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • @reload10


    Im Forum von Waffen-Online ist ein 4992-Schuss Rückblick der APC223 zu finden:


    https://forum.waffen-online.de…ew-bt-apc223-5000-schuss/

    Kannst du evtl mal rauskopieren was da steht..?
    Ich hab "keine Berechtigung" das anzuschauen und will mich da nicht extra deswegen anmelden.
    Oder kurz zusammenfassen was die da berichten.
    Danke Dir.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • @reload10
    @Gattler8.8


    hier mal nachfolgend eine sehr sehr kurze Zusammenfassung.


    Im Beitrag beschreibt ein IPSC-Schütze, in einem sehr gut geschriebenen und bebildertem Beitrag, wie seine Waffe nach rund fünftausend Schuss aussieht und ob er sie nochmals kaufen würde.


    Die verbaute 2-Kammer Bremse reduziere den Rückschlag noch mal zusätzlich zu dem in der Waffe bereits verbauten Dämpfer. Auf dem werkseitig verbauten Mündungsfeuerdämpfer können Rotex-Mündungsknalldämpfer befestigt werden. Durch den eingebauten Rückstossdämpfer soll es kein abruptes Ende am hinteren Totpunkt geben, es laufe geschmeidig. Wenn nun der Verschluss offen arretiert werden soll, müsse eine grössere Kraft aufgewendet werden als bei normalen AR15 da zusätzlich der Dämpfer überwunden werden müsse - das stelle fremde Schützen anfangs vor Probleme.


    Repetieren erfolgt über Gasdruck mit Kurzhubkolben, der sehr sauber verarbeitet sei. Dreck bliebe grösstenteils am Kolben hängen. Kolben soll mit zunehmender Schussbelastung etwas Spiel bekommen haben.


    Bedienelemente seien, bis auf den Durchladehebel, beidseitig vorhanden (Magazin, Verschluss). Der Druchladehebel könne entweder auf der linken oder der rechten Seite montiert werden. Sicherungshebel sei gefühlt zu niedrig montiert, in F-Stellung liege der dann direkt über dem Daumen. Es bestehe jedoch keine Gefahr diesen unbeabsichtigt zu drücken, da Kraftaufwand dazu hoch sei.


    Abklappere Schulterstütze. Schießen in angeklagten Zustand möglich, jedoch tauge sie nicht als Wangenauflage da zu tief montiert. Im geklappten Zustand arretiere Stütze mit Einrasthaken in Nähe des Magazinschachtes, in arretiertem Zustand sei Stütze fest.


    Abzug mit 2kg Abzugsgewicht ab Werk ermögliche Dubletten als auch präzise Schüsse. Kaum Weg, breche dann klar.


    Verschluss gleite ohne spürbare Luft, Auswerfer sehr stark, werfe gleichmässig aus.


    Visierung bestehe aus mitgelieferten Flip-Up-Dingern.


    Grösstenteils wurde Mesko Munition verschossen (FMJ 3,6g - 55grs.). Störungen an der Waffe waren auf nicht gezündete Munition zurückzuführen.


    Durchladehebel über dem Auswurffenster, was bei Störungsbehebung zu Problemen führen könne wenn Teile der Hand den Auswurf verdecken. Generell solle die Optik nicht zu breit sein und möglichst hoch sitzen.


    Kritikpunkt sind die hohen Preise und die zum Zeitpunkt der Berichtserstellung schlechte Verfügbarkeit der Ersatzteile über den damaligen Importeur. Modifikationsmöglichkeiten stark, im Vergleich gegenüber Ar15, eingeschränkt.



    https://www.bt-ag.ch/site/files/uploads/63/DWJ_APC223.pdf

    Dateien

    • DWJ_APC223.pdf

      (2,18 MB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

    Einmal editiert, zuletzt von Muffländer ()

  • Hui, wenn Du die hast, darfst Du mich mal zum Probeschiessen einladen :ballern::D


    OK :ja:

    Gruß aus Betschbach


    Alle Ladedaten oder sonstige Angaben ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich