lyman Gen 6 wo kaufen?

  • Ich möchte mir als nächstes einen Lyman Gen 6 compact zulegen.
    Die Preise bei Hunting Sports sind nicht schlecht, wer in D ist günstiger und kann auch liefern? :arab:

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Denke nicht das der Händler zu Preis noch liefern wird.
    Der Preis ist gestiegen letztes Jahr.


    Hier eine andere Adresse.
    http://www.keune-wiederladen.de/product-197.html?language=de

    Gruß
    Karl-Heinz

    Ich tue Recht und scheue keinen Feind.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwotlich, alle Ladedaten ohne Gewähr


    Am Crimp hat es nicht gelegen....war keiner drauf.


    Neue Frage -------> Neues Thema.

  • Grauwolf bietet es für 314,45€ an

    und kann sogar liefern...


    Eine Reklamation während der Garantie lief ohne Probleme. Musste nur warten, da seinerzeit keins auf Lager war.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • @dieselfalk
    wenn Du immer noch einen Gen6 suchst, kannst Du mich gerne anmailen. Habe noch aus unserer Sammelbestellung ein Neuteil da.
    Andernfalls könnte das Thema geschlossen werden.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Hi Hermann,


    einen Lyman Gen 6 habe ich zwischenzeitlich zum Testen von einem Kamerade hier, mit der Genauigkeit bin ich aber nicht zufrieden. Je nach Pulversorte und Menge hatte ich fast 1 Grain Abweichung vom eingestellten Zielgewicht. Ich meine das so, es waren 44 Grain eingestellt, das Gerät hat auch auf 44 Grain dosiert, aber präzise nachgewogen hat es nur 43,1 Grain abgeworfen.
    Darum bin ich noch zögerlich....trotzdem vielen Dank

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • @dieselfalk,
    das hatte ich noch nie.
    Ich bewahre das Gerät vom Netz getrennt im Schrank auf.
    Also jedesmal neu ans Netz, Warmlauf-Countdown, Kalibrieren, Pulver einfüllen......und los geht's.
    Bei N140 (Stäbchenpulver) habe ich die Reduzierung im Trickler-Rohr.
    In all der Zeit hatte ich einmal 0,2gn Abweichung nach oben. (war ein Klumpen)
    Sonst sind es eher 0,1gn drunter.
    Zur Kontrolle schütte ich ab und an mal eine Charge auf meine Balkenwaage. Passt!

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ablauf ist bei mir genau gleich, auch ich habe ihn vom Netz getrennt bei Nichtgebrauch.
    Und auch ich habe das Reduzierstück drin.
    Eine weitere Besonderheit letztens bei N140 gehabt, die Drehfunktion hat sehr drehzahlgeschwankt bis zum Abwürgen. Dann hat er mehrmals gepiept.
    Scheinbar sind Pulverkrümel in die Dichtungen des Trickelrohrs gekommen und haben viel Reibung erzeugt. Ich habe das Trickelrohr dann von Hand links/rechts gedreht, dann gings wieder...
    Das Kalibriergewicht ist auch nicht so gut. Eine Laborfeinwage zeigt 49,25g anstelle 50g an.
    Das empfinde ich jetzt alles andere als Qualität, auch wenn das evtl. ein Einzelfall ist.

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Ich denke das Kalibriergewicht ist die Ursache für die Unterladung.
    Die beiden Dichtungen einmalig mit gaaanz wenig Graphitpulver, dann halten die ewig lange und brauchen nicht getauscht werden. Sind ja werkseitig schon Ersatzdichtungen dabei. Auch braucht nicht immer alles zerlegt werden. Ein längerer Pinsel und abkippen von Rohr und Auslauf nach Netztrennung sind völlig ausreichend.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • kann ich auch nicht nachvollziehen.
    50g von Lyman kalibriert, mit Präzigewicht 50g kontrolliert = 50,00g
    3g Präzigewicht als Kontrolle = 3,00g oder 46,3gr
    SOLL errechnet 46,2971gr


    Abgewürgt hats die auch noch ned, weder bei N110 noch bei BA10.
    Ganz ehrlich, man kann sich auch nen Knopf an die Backe nähen. Wichtig ist doch die Reproduzierbarkeit.
    Welche Tabelle ist eigentlich so Präzise???

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Ich finde das Abfüllen von @dieselfalk schon unbrauchbar. Aber entweder hängt es am Kalibriergewicht, oder das GEN6 hat ne Macke. Ich erwarte jedenfalls das Schüttgewicht, was ich einstelle. Und nix anderes.
    Also ein passendes Kalibriergewicht bauen (Bleischrot oder Lötzinn und Filmdose), sicherheitshalber mit der Waage vom Apotheker nachwiegen und dann das GEN6 nochmal testen.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • zu dem Abwürgen
    Hast du mal die Teflondichtringe erneuert? Die liegen als Ersatz bei.
    Dann dreh das Rohr mal bei ausgebauter Einheit, ob die Kugellager nicht eventuell einen weg haben.
    Wenn da noch Garantie drauf ist, reklamieren.


    Die Genauigkeit lt. Hersteller beträgt +- 0,1 gr
    Bei Digitalanzeigen kommt meist die Angabe +- 1 Digit.
    Das darf man auch nicht vergessen.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

    Einmal editiert, zuletzt von 45ACP ()

  • Hallo Jungs,


    ich habe euch nur den Lieferzustand beschrieben und was ich bereits erlebt habe. Natürlich sind Ersatzgummis dabei und man kann alles verbessern. Bin das ja von den Loadmastern gewohnt :D
    Aber bei einem fast fabrikneuen Gerät für immerhin etwas über 300 Euros habe ich schon etwas besseres erwartet.
    Und ja, wenn das Kalibriergewicht auf 50Gramm gebracht wird (bei mir tuts eine M6 Unterlegscheibe in VA), dann bin ich auch bei den serienmäßigen 0,1 Grain Abweichung.
    Bei einem Pulverfüller möchte ich aber 100% darauf vertrauen, dass alles in Ordnung ist, schliesslich will ich nicht jede Ladung nachwiegen!

    ... laborierst du noch oder schiesst du schon? :peit:

  • Da sind wir wieder bei der exzellenten Endkontrolle der Vertigungstoleranzen der Amerikanischen Industrie. Wobei die Kalibriergewichte aller meiner ausprobierten Geräte auf Apothekers Waage Abweichungen von minus 0,01-0,06 Gramm hatten. Da konnte ich nich wirklich meckern.
    Denn selbst ein Gewicht von Kern ist sauteuer und kommt dafür ohne Umverpackung aber mit leichter Toleranz. :lol:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.