.45-70 Gov Zündhütchen zu tief gesetzt

  • Hallo liebe Wiederladegemeinde, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!


    Ich habe bereits einiges an Wiederladeerfahrung sammeln können und habe schon einige hundert Stück in .270, .308, .300 blk und .30-06 geladen, aber folgendes Problem bis jetzt noch nie gehabt:
    Erstmals habe ich .45-70 Gov wiedergeladen und der Schlagbolzen meiner UHR Marlin 1895 schlug am Zündhütchen zu wenig an, so dass nur ein minimaler Abdruck zu sehen war und keine Schußabgabe möglich war.
    Bei genauerer Kontrolle bemerkte ich, das Zündhütchen sitz etwas zu tief in der Zündglocke - nachgemessen um 3/10mm. Danach habe ich die Zündglocke einer nagelneuen (Starline) Hülse vermessen - 3,4 mm tief, und das (CCI200) Zündhütchen hat nur eine dicke von 3,1mm.
    Ist so eine Tiefenabweichung üblich bzw. in der Toleranz und gehört nun der Schlagbolzen meiner Marlin nachgesetzt oder sind die Hülsen eine Fehlproduktion? Sind alle vergleichbaren Zündhütchen gleich dick oder gibt es Hersteller mit "dickeren"?


    Vielen Dank für eure Antworten!

  • Hey


    Ich kann dir nur sagen, dass ich mit Starline Hülsen und den RWS 5341 Zündis in meiner Marlin SBL keine Probleme habe.


    Habe auch schon festgestellt, dass zb. die Hornady Hülsen als ganzes Kürzer sind als die Norm. Die Zündglocke habe ich noch nie gemessen..


    Vielleicht hilft dir dies ja weiter

  • Also, ich schieße seit Jahren diesselbe Kombination (Marlin1895/Starline/CCI200), aber das was du schreibst, hatte ich noch nie. Evtl. hat deine Charge Hülsen eine etwas zu tiefe Zündglocke? Ich würde mal nachmessen und mit der Höhe deiner CCI200 vergleichen.
    Bei mir liegen (und lagen) Zünder und Hülsenboden immer auf fast demselben Niveau, die Zünder maximal 5/100mm tiefer

  • Wie tief ist die Zündglocke bei dir? Könntest du mal nachmessen?


    Danke

  • Wie tief ist die Zündglocke bei dir? Könntest du mal nachmessen?

    3,30mm (Starline, was anderes hab ich nicht)
    Die CCI200 haben ebenfalls 3,3 mm

  • Die Zündglocken meiner Starline Hülsen haben eine tiefe zwischen 3,3 und 3,4mm. Meine CCI200 aber nur eine dicke von 3,1mm!


    Versteh ich jetzt nicht wirklich...

  • Ich hab mir jetzt die RWS large Rifle Zündhütchen gekauft, die schließen bündig ab!

  • Die Zündhütchen haben alle dieselben Maße - sollten sie jedenfalls. Ich glaube, du hast wirklich nur ein schlechtes Los erwischt

  • Anscheinend hängt bei mir die Setztiefe der Zündhütchen damit zusammen, wie fest man das Setzgerät "drückt" (ich hab das RCBS Universal Hand Priming).
    Entweder sind die Zündglocken etwas zu tief oder das Setzgerät drückt die Zündhütchen zu stark zusammen?
    Ist das eurer Meinung nach möglich?

  • Also meiner Meinung nach ist niemand in der Lage mit einem Handsetzgerät die Hülse zusammenzudrücken..


    Du bist dir schon bewusst, dass die ZH nicht vorstehen sollten? Und dass diese erst mit dem Reinpressen/Komprimieren des ZH aktiviert werden?
    Ich frage mich gerade ob du die ZH einfach nicht tief genug gesetzt hast.

  • Sorry, ich meinte natürlich die Zündhütchen zusammengedrückt... (hab ich im vorigen Post gerade ausgebessert)


    Und nein, das Problem ist, die ZH sind zu tief gesetzt, dass sie nicht immer zünden.

  • Hast du denn nun mal mit einer anderen Charge ZH getested?
    Du schreibst ja oben dass deine mit 3.1mm zu dünn sind.

  • Ja ich hab auch die RWS getestet, gleiches Ergebnis...
    Wenn ich das Setzgerät nicht ganz durchdrücke, dann sind die Zündhütchen plan mit der Hülse.

  • Wenn ich das Setzgerät nicht ganz durchdrücke, dann sind die Zündhütchen plan mit der Hülse.

    ...und die ZH sind nicht oder zumindest nicht zuverlässig aktiviert.
    Du musst diese ganz durchdrücken, bis Anschlag. Die ZH dürfen ruhig 1/10mm unter boden sein.
    Wenn die ZH nicht komprimiert werden, gehen die nicht los


    Dass du zwei mal von unterschiedlichen Herstellern ZH gekauft hast, welche per Zufall gerade beide zu dünn sind, glaube ich nicht.
    (welche Dicke misst du bei den RWS?)
    Dass die Primer Poket der Hülse zu tief ist, ist unwahrscheinlich aber möglich. Versuche mal noch andere Hülsen.


    Ansonsten bleibt leider nur noch anwender Fehler beim Sezten. Aber wie gesagt wenn du diese nicht ganz durchdrückst erstaunts mich nicht.
    ..Oder natürlich ein Problem mit der Waffe, aber davon gehe ich mal nicht aus.


    Hoffe das hilft

  • Die Waffe ist nagelneu - ich hatte jetzt jedoch auch mal Probleme mit Fabriksmunition, dass die ZH zu wenig angeschlagen waren.
    Ich werde mir jetzt mal eine andere Waffe ausborgen und meine Munition testen - und ggf. meine zum BüMa bringen...