Colt M1905

  • Erste Pistole im Cal. .45 ACP, produziert von 1905 bis 1917 in 6011 Einheiten.

    Entwickler: J.M. Browning

    Patenterteilung: 25.05.1905


    Am 08.06.1905 wurde der erste Prototyp an das Frankford Arsenal geliefert, im September 1905 eine weitere an das

    Ordnance Department.

    Das Department Of Defense erhielt 200 Waffen aus der direkten Weiterentwicklung der M1902 zur Erprobung, wobei

    eine fehlende Griffstücksicherung bemängelt wurde.


    Die kommerzielle Fertigung für den zivilen Bereich begann Ende September 1905, die ersten dieser Waffen wurden

    am 1.12.1905 ausgeliefert. Die komplette Produktion war noch reine Handarbeit.


    Änderungen gegenüber der M1902:

    größeres Griffstücke, außenliegender Extractor.

    Bilder

    Gruß Sven


    PS: Beitrag enthält u.U. Spuren von Ironie - zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Sachbearbeiter oder die zuständige Behörde


  • Zur Ergänzung noch ein Bild der Besonderheit dieses Modells, die Stützzähne die die Rückstoßkraft am Ende des Schwenkwegs der Kettenglieder aufnehmen sollen. Das gab es meines Wissens nur bei dieser Pistole.


    Viele Grüße


    Steff