Waffenversand per DHL

  • Ich habe eine Frage zum DHL Versand. Bei Express kann man ja die persönliche Übergabe buchen, was beim Waffenversand von den Onlinehändlern oft verwendet wird.

    Was passiert eigentlich wenn der Empfänger nicht zuhause ist? Wird das Paket dann in die nächste Filiale gebracht wie bei anderen Paketen üblich? Ich konnte leider keine Antwort darauf im IE finden.

    Ich weiß, dass das nicht unter §27 fällt. Falls hier nicht richtig abgelegt bitte verschieben.

    :thumbsu:


    Danke im Voraus


    Der Versand-Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • LeRenard

    In den AGB von DHL sind Waffen und Munition von Privatpersonen von Beförderung ausgeschlossen. Gewerblich ist anders geregelt.

    Also wenn was abhanden kommt hat der WBK-Inhaber ein ernst zu nehmendes Problem. :krat:

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • treppenfahrer wo genau steht in den AGB DHL PAKET/EXPRESS NATIONAL, dass explizit Waffen ausgeschlossen sind vom Transport ? Konnte dazu nichts finden, lediglich bei INTERNATIONAL.


    Wobei man, da stimme ich Dir absolut zu, mit Sicherheit dann auch Probleme hat, wenn was abhanden kommt.


    VG

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • Unter Ausschluss von der Beförderung.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Waffenversand über DHL ist möglich.

    Das du für einen, den DHL AGB-konformen, Versand sorgen musst, kannst du ereichen, wenn du entweder ein Wertpaket oder einen expressversand wählst und von aussen nichts auf den Inhalt schliessen lässt. Wertpaket bis 5000euro kommt IMMER an. Das gilt aber nur für den privaten Versender.


    Munition oder Pulver hingegen geht nicht, denn das ist Gefahrgut. Wie auch Zündhütchen. So was versendet jeder private auf eigenes Risiko, wenn überhaupt, als Wertpaket. Hierbei gilt, wenn das bemerkt wird, sind alle Pappen des Versenders weg...

  • Die Letzte, die ich bekam habe ich trotz "Persönlicher Übergabe" bei meinem Nachbarn mit Paragraph abgeholt...

    Ist wie Glückspiel, egal, welches Paket, ohne Overnite kommt es halt irgendwie an...

    ... :wdl_rot

    Btw: Wer meinen Daten Glauben schenkt, ist selber schuld ;)

    :we:

  • Mal im Ernst.

    Wer sich eine Waffe für mehrere hundert oder gar tausend Euro kauft, sollte auch die Kohle für einen ordentlichen Versand über haben, oder sich die wenn möglich, selber abholen.


    Es gibt Ausnahmen. Ich habe von einem Kollegen, 600km entfernt, Überbleibsel von Wiederladeartikeln gekauft. Als ich das Paket aufgemacht habe, kamen mir unter anderem 2 Dosen nitropulver entgegen. Er hat es anscheinend gut gemeint, nicht weiter drüber nachgedacht und als "Goodie" dazugestopft.

  • Mal im Ernst.

    Wer sich eine Waffe für mehrere hundert oder gar tausend Euro kauft, sollte auch die Kohle für einen ordentlichen Versand über haben, oder sich die wenn möglich, selber abholen.

    Hast schon mal Munition zur Prüfung verschickt?
    Da kann ich über ordentlichen Versand nur lachen.
    Und Kleinmengen Munition wird auch wieder anders gehandhabt...

    Da muss das Zeichen KLEINMENGEN auf den Karton, also nix mit bumm...

    Und wird ohne Unterschrift abgeholt (kommt aber trotzdem an).
    Und wenn du pech hast, kannste die Kiste auch noch selbst bei DHL abgeben:fi:

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Es handelt sich um einen Versand eines Händlers an mich. Meine Frage war mit dem ersten Post von Stefan beantwortet.


    Der Versand-Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • LeRenard

    In den AGB von DHL sind Waffen und Munition von Privatpersonen von Beförderung ausgeschlossen. Gewerblich ist anders geregelt.

    Also wenn was abhanden kommt hat der WBK-Inhaber ein ernst zu nehmendes Problem. :krat:

    Es handelt sich um einen gewerblichen Versand an mich. Ich habe erst mal kein Problem, da ja keine Waffe meiner WBK betroffen wäre, wenn sie abhanden kommt.


    Der Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • LeRenard

    Laut WaffG hat der Händler die Waffe beim Kauf in die original WBK einzutragen bevor er sie an Dich verschickt. Also doch eher Dein Problem. Aber sei es drum. Alles gut, anderes Thema.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Moin, ich arbeite schon länger mit diversen Spediteuren zusammen. Dhl, UPS, TNT. Alles was zum bsp. bei diesen als Express geht kommt zum Röntgen, ja auch bei Express innerhalb Deutschland. Da die Sachen meist mit dem Flugzeug transportiert werden. Also Vorsicht mit nicht deklarierten Waffen oder Gefahrgut. Dazu zählen auch die drei Patronen zur DEVA.

  • LeRenard

    Laut WaffG hat der Händler die Waffe beim Kauf in die original WBK einzutragen bevor er sie an Dich verschickt. Also doch eher Dein Problem. Aber sei es drum. Alles gut, anderes Thema.

    Wo steht das im WaffG? Ich gehe davon aus, dass kein Händler in einem amtlichen Dokument schreiben darf, sondern dass die Waffe unter Vorlage des Kaufvertrages/Rechnung innerhalb 2 Wochen nach Erwerb bei der Behörde angezeigt werden muss.


    Im Beförderungsvertrag national von DHL ist der Waffenversand nicht ausgeschlossen (Punkt 2), wohingegen Waffen und Munition im Vertrag international ausdrücklich genannt werden. Munition ist national vermutlich über den Punkt Gefahrgut ausgeschlossen.


    https://www.dhl.de/content/dam…press-national-022017.pdf


    Der Fuchs

    Es reicht nicht nur ein Fuchs zu sein, man muss sich auch im Wald auskennen.


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. Es wird für Kommentare und Tipps keine Gewährleistung übernommen.

  • die Behörde macht den Voreintrag, der Verkäufer aber i. d. R. den Rest passend zum Voreintrag.

    Es handelt sich um einen Versand eines Händlers an mich. Meine Frage war mit dem ersten Post von Stefan beantwortet.

    Der Versand-Fuchs

    Der Satz im Post 1 hätte vieles einfacher gemacht




    Moin, ich arbeite schon länger mit diversen Spediteuren zusammen. Dhl, UPS, TNT. Alles was zum bsp. bei diesen als Express geht kommt zum Röntgen, ja auch bei Express innerhalb Deutschland. Da die Sachen meist mit dem Flugzeug transportiert werden. Also Vorsicht mit nicht deklarierten Waffen oder Gefahrgut. Dazu zählen auch die drei Patronen zur DEVA.

    stimmt so nicht, siehe hier



    Waffenversand Neu:

    Nationaler Expressversand von Munition in Mindermengen:

    Nach Auffassung des ADR können Gegenstände der Unterklasse 1.4 Verträglichkeitsgruppe S (Munition) bis zu einem Gewicht von 5 kg von Express-Unternehmen (Kuriere) national befördert werden. Alle Vorschriften des ADR/RID/ADN bis auf deren Verpackungsrichtlinien 4.1.1.1 bis 4.1.1.8 können dabei vernachlässigt werden. Derartig begrenzte Mengen verpackter Güter, die üblicherweise den Vorschriften von ADR/RID/ADN unterliegen sind von der Vorschrift ausgenommen. Was in keinem Fall vernachlässigt werden kann, ist die besondere Verpackungsart auf diese Gegenstände. Nachzulesen unter „Verpacken Güterklasse I (4.1.5)“ im Internet.


    Dafür gibt es auch ein spez. Logo zum Aufbringen auf den Karton.


    Wenn dem nicht so sein sollte, weißt du mehr als der Logistiker

    jeder muß selbst wissen, was er tut

    Einmal editiert, zuletzt von 45ACP ()

  • Unter Ausschluss von der Beförderung.


    Danke Euch. Versand national also möglich, für internationale Sendungen ein anderer Anbieter

    Gruss
    CptKinx


    :la: RCBS RCII :wdl_rot MEC Super 600 :wdl_blue: Dillon 650


    Alle Angaben und/oder Ladedaten ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich

  • LeRenard

    Waffen mit DHL sollte doch wieder gehen, aber....

    mit persönlichem Empfang nur per Express ab ca. 30€.



    Aber es gibt ja auch bessere Alternativen.

    https://ssl-waffentaxi.de

    https://www.waffenversand-klausing.de/preisliste/national/


    Das Eintragen durch Händler in die WBK kannst Du im derzeitigen WaffG finden.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Ist mir alles zu mühsam mit DHL.


    Ich versende ausschließlich mit Firmen, die den Waffenversand anbieten.

    Da rufe ich an und mache einen Zeitpunkt aus, wann die Waffe abgeholt wird.

    Ab dem Zeitpunkt, wo der Bote per Unterschrift meine Waffe in Empfang genommen hat, ist der dafür verantwortlich und ich bin bei Verlust aus dem Schneider!


    Meine SB sagte mir, Sie kann als Privatmann nur vom Versand mit DHL abraten, denn immer wieder verschwinden Waffen und man bekommt richtig Ärger mit der Kripo.

    Muss ich das haben...?


    Die Waffen kosten so viel Geld, dass ICH mir die 25 EUR für den sicheren Versand leiste.

    Ich werde per E-Mail sogar verständigt, wann die Waffe beim Empfänger abgegeben wurde!

    Gruß:winke:

    erndi