welches Rundlaufmessgerät

  • Die physikalischen Grundlagen ändern sich nicht und wenn das Buch schon 100 Jahre alt ist......................

  • Die physikalischen Grundlagen ändern sich nicht und wenn das Buch schon 100 Jahre alt ist......................

    Das mag sein, aber dafür braucht heutzutage kein Mensch mehr ein Buch für. Der erfahrene Wiederlader hat die physikalischen Grundlagen im Kopf und alles andere findet sich im Netz an den passenden Stellen.


    Wenn ich manchmal sehe, wie bei eBay oder anderen Plattformen unbedarften Wiederladern dieses alte (Motten)- Lese- futter(die angebliche Wiederladebibel) zu Mondpreisen verkauft wird, dreht sich mir regelmäßig der Magen um.


    Ich habe irgendwo mal gelesen, dass der Wiederlader dazu verpflichtet ist, seine Ausrüstung sauber und auf dem aktuellen Stand der Technik zu halten. Warum sollte er das nicht auch mit seinem Wissen tun?

  • Es könnte ja auch Sammler geben die alte Wiederladeliteratur sammeln, denn, die Nachfrage diktiert den Preis, und Dein letzter Satz stimmt ja auch zum Teil, von verplichtet steht da nix es sollte so sein. Man lernt ja sein ganzes Leben..

  • Knallt Fix super dass du mit meinem Beitrag was anfangen konntest. Meine erste Aussage dazu sollte nämlich aus der Reserve locken. :sm03:

    Egal ob Ladedaten oder Rundlaufmessgerät es ist wie die täglichen Nachrichten. Sehen verstehen, andere Quellen um das Gesamtbild zu vervollständigen und seine Schlüsse draus ziehen.


    Ich weiß, dass es den TE zwar erstmal von seinem Ziel abhält, aber eigene Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Nicht das was der auf dem nächsten Stand sagt. Das kann nur eine Idee oder ein Hinweis sein auf was man achten kann/ soll.


    Ich habe es bei meinem aus den Fugen geratenen Thema auch mal wieder gelernt: Versuch macht kluch. So empfinde ich es hier auch. Erstmal ausprobieren und wenn man glaubt das Gerät bringt eine Verbesserung, warum nicht. Auch wenn es nur der Placebo-effekt ist, der den Schützen motiviert mehr Treffer oder ein mehr an Ringen außerhalb der normalen Schwankung zu erreichen. :sm03:

  • Wenn eine These/Behauptung mit einem Verweis auf eine Autorität (welcher Art auch immer) statt mit einer sachlich-fachlichen differenzierten Begründung unterfüttert wird, ist höchstes mißtrauen gegen die Wahrheit der Behauptung/These geboten.

    Das Gleiche gilt m.E. bei persönlichen Angriffen: der so Handelnde desavouiert nicht nur seine eigene Kompetenz sondern auch seine Äußerungen zu Diskussionsgegenstand selbst.