Drei - Wege - Trimmer!?

  • Hallo zusammen,

    ich habe den RCBS 3-way-trimmer seit einigen Jahren in Betrieb und bin nicht so ganz glücklich damit.


    Die Hülsen sind immer asymmetrisch entgratet, auf einer Seite steht immer noch Material auf der Außenseite an, egal wie ich das Teil einstelle.

    Aus diesem Grund bin ich wieder zurück und benutze ihn nur noch zum Trimmen und entgrate innen wie außen von Hand.


    Das ist sehr zeitintensiv und Spaß macht es mir auch keinen.


    Ich hätte gerne Eure Erfahrungen mit anderen 3-Wege-Trimmern oder sogar Empfehlungen gewusst.

    Allerdings bin ich (noch) nicht bereit das Geld für einen Giraud oder Henderson auszugeben. :S


    Welche 3-Wege-Trimmer nutzt Ihr?

    Wie sind Eure Erfahrungen damit?


    Jede Info ist willkommen.

    :thumbup:

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Hier gibts schon einen Thread darüber, kannst ja da mal nachsehen, vielleicht hilft es Dir weiter.

  • Jayjay1 ,

    ich benutze zum Trimmen den Lyman -Universal mit umgerüsteter Welle für den Akku-Schrauber, zum Innenentgraten einen Krauskopf (Handsenker aus dem Schreinerbedarf) ohne Griff zum einspannen in die Standbohrmaschine und zum Aussenentgraten einen Rohrentgrater (der eigentlich für Edelstahlverbundrohre gedacht ist ) mit Aufnahme für Bohrmaschine .Der Vorteil liegt bei den" Entgratern" darin das sie viele Schneiden besitzen und somit eine glatte Oberfläche schaffen.Weiterer Vorteil ist das der Winkel der Schneiden nicht zu spitz ist, wodurch der Hülsenmund nicht scharfkantig wird.


    Gruß Peter

  • Hier gibts schon einen Thread darüber, kannst ja da mal nachsehen, vielleicht hilft es Dir weiter.

    Hi,

    es gibt Threads zu Hülsentrimmern, aber explizit zu 3-Wege-Trimmern habe ich keinen gefunden.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Bei mir läuft das ähnlich wie bereits erwähnt hier.


    3 Geräte.


    Ein Gerät das alle 3 Aufgaben, trimmen, innen entgraten und aussen entgraten sauber in einem Arbeitsschritt kann ist aus meiner Sicht nicht möglich.


    Habe da auch mal mit der Lee Version dafür rumprobiert. Andere die ich kenne mit anderen Werkzeugen. Alles Murks.


    Besonders bei präzisen LW Hülsen geht sowas gleich gar nicht.


    Es wird auch aus meiner Sicht nie ein Gerät geben können, das wirklich alle 3 Aufgaben in einem Arbeitsgang sauber erledigen kann.

    Das liegt einfach in der Natur der Dinge.


    U.a. auch deswegen weil ein Hülsenmund vom Material her einen unterschiedlichen Durchmesser haben kann usw.


    Wenn man es sauber und gleichmäßig haben will kommt man um 3 Arbeitsschritte mit 3 guten, scharfen Werkzeugen nicht herum.


    Alles andere wird immer nur Improvisation sein. Oft eher schlecht als recht.


    Ich kann trimmen und entgraten überhaupt nicht leiden. Das ist wohl das nervigste und unbeliebteste Geschäft beim wiederladen überhaupt. Besonders wenn es mal um einen größeren Posten Hülsen geht.


    Aber es ist ja nicht sooo oft erforderlich und ich mach es lieber richtig, als mir dann Hülsenmünder anschauen zu müssen die alle immer irgendwie etwas anders geworden sind.


    Nicht mal auf Surplus-Billig-Munitionsniveau würde ich mich damit anfreunden wollen...


    Von daher... 3 Werkzeuge und es wird gut.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Gruß Peter


    Hi Peter,

    danke für die Infos.


    Ich will aber alle drei Arbeitsgänge auf einmal machen, einfach weil ich Zeit sparen will und ich diesen Arbeitsgang echt nervig finde.

    Von den Schmerzen in den Fingern ab 200 Hülsen am Stück ganz abgesehen.

    :(

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • 3 Werkzeuge und es wird gut.


    Darf ich fragen welche 3 Du nutzt?


    Gilt das auch für Premiumgeräte wie Giraud und Henderson, die in US-Foren als das Nonplusultra angesehen werden (die aber auch seeehr teuer sind)?


    Trimmen, innen und außen entgraten ist für mich das nervigste am Wiederladen überhaupt.

    Ich hab ca. 700 Hülsen in 6.5 Creedmoor und .30-06 Rem., ca. 2000 in 223 Remington.

    Alle sind jeweils zur Hälfte in zwei Losen im Zyklus, d.h. mind. 350 bis max. 1.000 Hülsen die ich auf einmal bearbeite.


    Von der vielen Zeit abgesehen, ist es dann ab 200+ auch schmerzhaft in den Händen / Fingern.


    Zeit sparen und schmerzfrei wäre mein Ziel.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Von der vielen Zeit abgesehen, ist es dann ab 200+ auch schmerzhaft in den Händen / Fingern.


    Zeit sparen und schmerzfrei wäre mein Ziel.

    Daraus entnehme ich das Du die Hülsen manuell entgratest und vielleicht auch trimmst. Das geht bei der Menge natürlich gar nicht. Drei-Wege-Trimmer sind nur sehr schlecht machbar. Hat ja reload10 schon geschrieben. Oder eben sauteuer. Ich verwende zum Beispiel an meinen Lyman Trimmer einen Akkuschrauber. Das ist schon mal eine riesige Erleichterung. Und da hab ich zum Anfasen Innen und Außen den Hornady-Entgrater. Da kann ich dann entscheiden ob ich überhaupt einen Innenentgrater brauch oder nicht.

    Wenn man z.B. einen Tapercrimp machen will dann ist eine Fase im Hülseninnenhalsbereich recht kontraproduktiv. Und nicht nur da.

    Außerdem weiß ich, wenn man einen sehr scharfen Trimmfräser hat dann ist ein Grat oft auch so klein das man ihn vernachlässigen kann.

    Darüber sollte man auch mal nachdenken.

  • Daraus entnehme ich das Du die Hülsen manuell entgratest und vielleicht auch trimmst.


    Korrekt, meist trimme ich auch auf der RCBS Pro mit dem Akkuschrauber, nur nicht bei den 6.5 CM, weil es mir da schon genau drauf ankommt.

    Da kommt dann noch das außen abdrehen hinzu, ist leider auch nicht besser. X/


    Entgraten tue ich derzeit aber nur von Hand, ja, ab und an mal auch mit dem im Schraubstock eingespannten Akkuschrauber, aber da sind die Ergebnisse auch von bis.


    Die 6.5CM hat ein sehr enges Patronelager, da müssen die Grate weg.

    Bei der 223 ist der Platz eh eng und die Grate meistens ordentlich, da also auch.


    Meinst Du den?

    https://www.hunting-sport.com/…BLADE-CHAMFER-DEBURR-TOOL


    Weil Du "Taper-Crimp" schreibst, es geht mir hier nur um Langwaffenkaliber und die werden i.d.R. nicht gecrimpt.

    Kurzwaffenhülsen trimme ich gar nicht.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • https://www.grauwolf.net/horna…ationen-110-220-volt.html


    Ich meine dieses Gerät von Hornady. Aber das von Dir gezeigte ginge auch, wenn man es denn in den Akkuschrauber einspannen könnte.

    Ich mache in letzter Zeit immer öfter Crimps an meine Langwaffenpatronen, da dadurch ein gleichmäßigerer Abbrand entsteht und bei mir eine höhere Präzision erreicht wird. Aber nur leichte Crimps, da ich nur für meine Repetierer lade. Und ich möchte nicht die Hülsen malträtieren. Demnächst für mein SLG44 (Halbautomat) werden die dann aber natürlich kräftiger sein, da dort eine steile Zuführrampe vorhanden ist.

  • Länge:

    Einen Akkuschrauber am RCBS Trimmer.


    Innen:

    Einen HM Fräser 45 Grad in der Drehbank. (Geht auch ein Senker im Akkuschrauber).


    Aussen:

    Stahlwolle.

    Oder ein feines Sandpapier und Stahlwolle.

    Seit einer Weile einen Aussenentgrater für bspw. Schrauben / Gewinde.

    Zum Polieren immer Stahlwolle.


    Das ist mein Weg der sich für mich über all die Jahre als der beste Weg herausgestellt hat mit dem besten Ergebnis.

    Sicher gibt es andere Wege, oder jemand legt nicht so viel Wert auf das "perfekte" Ergebnis.


    Diese ultrateuren Trimmer-alles-in-allem-Geräte kenne ich nicht. Aber die wären auch erstmal in der Praxis zu prüfen.


    Ich stelle es mir als immens schwer bis unmöglich vor, diese 3 Aufgaben in einem Schritt zu erledigen. Das ist technisch quasi nicht möglich mit einem hochwertigen Ergebnis. Das wird jeder bestätigen können, der Ahnung von Metallbearbeitung hat.

    Einfach deswegen, weil es eigentlich unmöglich ist, diese 3 unterschiedlichen Werkzeuge an einem Punkt des Werkstücks gleichzeitig und präzise zum Einsatz zu bringen.


    Aber auch hier bin ich gespannt, ob es sowas tatsächlich gibt und wie das Ergebnis aussieht.


    Für mich und meine Langwaffenhülsen waren Kombigeräte bisher vom Ergebnis nicht tragbar.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Lee Quicktrimm mit 9€ Ikeaschrauber dran. 200 Hülsen in 30 Minuten auf das viertel Hundertstel genau getrimmt und entgratet. Nicht so Fancy wie die Lösungen von Hornady oder RCBS aber vollkommen ausreichend.

    "Stehle einem Mann die Brieftasche und er ist eine Woche lang Arm, lehre ihn das Wiederladen und er wird sein ganzes Leben lang Arm sein."

    Konfuzius

  • Ich habe auch keine Erfahrung mit Giraud oder Henderson, lese nur in amerikanischen Foren das man sich die Zeit und das Geld sparen soll und gleich einen der Beiden kaufen.


    Und diese Erfahrung macht man ja beim Wiederladen immer wieder, fast egal um welchen Vorgang es geht, hätte man gleich tiefer in die Tasche gegriffen hätte man eine Unmenge an Zeit gespart oder von Anfang an ein qualitativ besseres Ergebnis erzielt.

    Aber nein, man schaut ja aufs Geld und macht dann oft 1 bis 3 Umwege, um am Ende dann doch da zu landen, wo man anfangs aufgrund der Kosten nicht hin wollte.


    Deswegen hatte ich auch geschrieben, dass ich das Geld für einen Giraud oder Henderson (noch) nicht ausgeben will, in der Hoffnung es gäbe ähnlich gute aber vlt. etwas preiswertere Alternativen.


    Giraud und Henderson sollen übrigens eine Toleranz von max. +/- 2/1000 Zoll haben, was mir vollkommen reichen würde, so die Amis in Snipers Hide und auf Accurate Shooter.

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Lee Quicktrimm mit 9€ Ikeaschrauber dran. 200 Hülsen in 30 Minuten auf das viertel Hundertstel genau getrimmt und entgratet. Nicht so Fancy wie die Lösungen von Hornady oder RCBS aber vollkommen ausreichend.

    Und die Quali der Fasen ist auch ok / symmetrisch?

    Wieviele Hülsen hast Du damit schon bearbeitet, wenn ich fragen darf?


    Kannte ich noch nicht, schon mal danke dafür!

    :thumbup:

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Jayjay1 trotz, dass du ein All-In-One Gerät suchst würde ich folgendes vorschlagen.

    Da dir Genauigkeit auch sehr wichtig ist sollte der Lee Case Trim Express was sein. Klar der kann nur trimmen aber nicht entgraten.

    Zum Entgraten sollte es dann der Hornady Case Prep Duo gut erledigen.


    Den Hornady Case Prep habe ich zwar nicht selbst aber könnte ihn schon testen. Der steht bei mir ganz oben mit auf der Liste.


    Früher habe ich wie du per Hand entgratet. Ich kenne den Schmerz in den Händen also.

    Hülsen trimmen und Entgraten "liebe" ich genauso wie du. Trotz, dass es bei mir nur insgesamt 650 Hülsen geht.

    Da ich auch per Hand getrimmt habe, habe ich mir dafür als Erleichterung den Case Trim Express zugelegt.


    Mit dem CTE trimmen über 300 Hülsen innerhalb von 30 Minuten. Entgraten mache ich derzeit mit einem Akkuschrauber. Das ist meiner Meinung nach mit dem Hornady Case Prep ermüdungsfreier. Den Akkuschrauber muss ich in der Hand halten und das HCP kann ich einfach hin stellen.


    Ich weiß zwei Geräte ist nicht ganz deine Traumcombo, aber dadurch dass es sehr schnell mit den Geräten geht, evtl auch eine Möglichkeit. Mir hat das jedenfalls teilweise den Hass genommen trimmen zu müssen. :thumbsu:

  • Lee Quicktrimm mit 9€ Ikeaschrauber dran. 200 Hülsen in 30 Minuten auf das viertel Hundertstel genau getrimmt und entgratet. Nicht so Fancy wie die Lösungen von Hornady oder RCBS aber vollkommen ausreichend.

    Genau der war bei mir das Elend pur und das Ergebnis entsprach bei weitem nicht meinen Anforderungen.


    Ich habe das Ding damals gleich als Akkuschrauberversion, als Handversion, mit Ersatzteilen und passenden Matrizen für ein paar Kaliber usw. bestellt.


    Ich war nach x Versuchen nur angefressen und hab mich aufgeregt wie man so einen Scheiss verkaufen und verwenden kann.


    Einige der Hauptkritikpunkte dabei sind:


    Für jedes Kaliber ist eine Matrize erforderlich.


    Die Plastikeinstellung ist ein schlechter Witz und nicht Praxistauglich.

    Die kann sich verstellen und zwar ohne das man es bemerkt.

    Das ist natürlich Gift, wenn Hülsen plötzlich kürzer werden ohne das man was davon mitbekommt.


    In den Matrizen läuft Stahl auf Stahl. Die Matrizen laufen ein mit der Zeit, egal wie man fettet. Das Ergebnis wird unsauber.


    Oben läuft Kunststoff auf Stahl. Auch nicht gut auf Dauer. Egal wie man fettet.


    Entgraten innen und aussen wird nicht sauber, zumindest nicht was meinen Anforderungen entspricht und erfordert Nacharbeit.


    Die Federführung der Entgrater ist auch ein Witz und alles andere als förderlich für Gleichmässigkeit und Präzision.



    Ich hab mit dem Ding wirklich lange rumgemacht und versucht. Allein schon weil ich den ganzen Scheiss ja eh gekauft hatte.


    100 Hülsen gingen gut....danach nur noch Gülle das Ding.



    Irgendwann hab ich aufgegeben und seither liegt das ganze Quicktrimmzeug in ner Kiste. Ich wills gar nicht mehr sehen.

    Und ich für meinen Teil werde auch nicht mehr damit arbeiten.


    Mir passt die Technik nicht und das Ergebnis noch viel weniger.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Ich benutze Lee Quicktrim Akkuschrauber Version auch nur zum ablängen weil er recht genau ist, und das Innen und Außen entgraten, bzw bei neuen Hülsen das Zündhütchenloch nur per Akkuschrauber. Beim Film gucken in der Werkstatt kann das recht entspannend sein.


    Ich hatte mir bei dem Quicktrim Fräser die Schneiden für die Fasen entfernt, weil mir das nicht zugesagt hat weil die Aussenfase immer mehr vom Material abgenommen hat, wie die innere. Jetzt geht's nur ein Arbeitschritt nach dem anderen, alles andere wäre zu übertrieben. Wenn 900 Stück .308er verschossen sind, verbringe ich gemütlich 2 Tage gemütlich bei Bier und Musik in der Werkstatt.


    Entspannung pur !!!

  • Ich nehme den 3 Sekunden Hülsentrimmer,9160353.1128510936.jpg

    Kalibrieren und trimmen ,und das ohne Piloten, der ist äusserst genau, der Nachteil man muss halt die Hülsen hinterher entgraten. Nehme ich aber gerne in Kauf, dafür spare ich mir das Einspannen in einen Hülsentrimmer da die Hülse sowieso schon in der Kalibriermatritze eingespannt ist. Der Hersteller bietet für jedes Kaliber eine Kalibriermatritze an.


    Hier ist ein Link zu diesem Teil, wird momentan in EGUN angeboten: https://www.egun.de/market/item.php?id=9160353


    Ich hätte auch noch einen in .308 über falls jemand den haben will kurze PN.

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für die vielen Beiträge.

    :thumbup:


    Derzeit trimme ich auf einer RCBS Pro mit Hartmetallfräskopf.

    Die 6.5 von Hand, die anderen mit dem Akkuschrauber.

    (Ich habe RCBS 3-Way-Cutter, bin aber trotz vielen Einstellversuchen nie mit dem Ergebnis zufrieden gewesen, die Grate werden immer einseitig entfernt.)


    Dann entgrate ich mit dem RCBS Innen- und Außenentgrater, mal per Hand mal mit dem Akkuschrauber.


    Mein Wunsch/Ziel wäre, wie auch in der Überschrift formuliert, trimmen, innen und außen entgraten in einem Arbeitsschritt erledigen zu können.


    Das geht wohl, auch recht gut, auch sehr schnell, die (Premium-Lösungen) sind aber sehr teuer.


    Beispiel Giraud:


    Beispiel Henderson:


    Man findet zu beiden Trimmern in den US-Foren nur positive Kommentare - wenn da der Preis nicht wäre ....


    Deswegen dachte ich es gibt eine gute Zwischenlösung, z.B. so etwas:



    Vielleicht meldet sich ja noch Jemand der damit Erfahrung hat.

    :)

    Wannimmer die Gesetzgeber sich bemühen, das Eigentum dem Volk wegzunehmen und zu zerstören oder es unter willkürlicher Macht zur Sklaverei zu zwingen, geraten sie in einen Kriegszustand mit dem Volk, das dadurch von jeglichem weiteren Gehorsam freigesprochen ist.


    John Locke (englischer Philosoph)

  • Sorry dass wir dir eher Lösungen mit zwei Geräten empfehlen. Ein Gerät, dass trimmt und entgratet ist wie die eierlegende Wollmilchsau.

    Bei dem Akkuschrauberaufsatz im zweiten Video sieht es so aus als ob als ob Entgraten auch in einem zweiten Schritt gemacht werden muss.

    Als er die Hülse mit dem Mund zur Kamera hält sieht man den dicken Rand.


    Beim dem Henderson Teil sieht man leider nicht ob es entgratet oder nicht. Das sieht aber sehr durchdacht und schnell aus. :thumbsu: