P226 Problem - Verschlussfeder zu schwach?

  • Hallo,


    ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner P226, die erste Verschlussfeder war gebrochen, das war so eine die aus mehreren Drähten verzwirbelt war.

    Hab über den Fachhandel eine neue bestellt und man sagte mir es gibt nur noch die 'normalen' und für die 9mm wären die alle gleich, kann also nichts falsch machen...


    Jetzt habe ich heute beim Putzen festgestellt das ich ne Macke in dem Block unten habe. Außerdem geht der Verschluss nicht ordentlich zu wenn die Waffe mal anfängt ein wenig dreckig wird. (Nach ca. 100 bis 200 Schuss).

    Weiter habe ich, trotz einer recht sanften Ladung, ab und zu das Gefühl das der Schlitten recht unsanft hinten anschlägt.

    Die ersten paar Zentimeter geht auch das Repetieren echt sehr leicht, kenne ich auch nur anders...


    Also irgendwie vermute ich das entweder die Feder doch nicht die richtige ist oder was anderes fehlt.

    Jemand ne Idee? Wie sieht das bei Euch aus, hat jemand zufällig so ein Teil.


    Viele Grüsse


    Andre


  • Ich habe so einen durchgebohrten Plastikzylinder, der steckt zwischen der Feder und dem mehrfach durchbohrt Ring an der Führungsstange. Dadurch hat die Feder natürlich etwas mehr Vorspannung. War ab Werk drin.


    Den Zylinder sieht man hier auf dem Bild LINK

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Au Scheiße, das sieht nicht gut aus. Da wirst Du um einen neuen Verriegelungsblock nicht umhinkommen. Da war wohl wirklich die Feder zu weich.

    Das war dann scheinbar kein Fachhändler mit Fachkenntnis. Damit musst Du zum Büchsenmacher. So wie es ausschaut hat die Laufverriegelung auch eine abbekommen. Wahrscheinlich muß das auf Rißbildung überprüft werden. Sehr ärgerlich das ganze.

    Ich habe eine baugleiche P226. Bei mir ist die Feder noch in Ordnung. Und da kommt auch nur wieder so eine verzwirbelte rein.

  • Moin,


    danke für die Rückmeldung. Zu dem Plastikteil, ist das eine X-Six?

    Ich habe schon zig Explosionszeichnungen und auch meine Anleitung studiert, für die 5 Zoll Variante kann ich da nichts derartiges finden.

    Beispiele:

    Youtube - 226 zerlegen

    https://www.frankonia.de/image…imedia/pdf/p226x_five.pdf


    Zu der Zwirbelfeder, hätte ich ja auch gerne wieder gehabt, gibts nur nirgends, oder ich bin zu doof zum Suchen...

    Aber es haben mehrere Leute gesagt, die gibts nicht mehr, nur noch die 'normalen' Federn...


    Jemand eine Idee wo man grob zwischen Frankfurt und Limburg jemand findet der Ahnung von Sig hat?


    Viele Grüsse


    Andre

  • Ruf mal beim "Betze" an!

    Heribert Bettermann: +491715050802

    Dort wirst du mit Sicherheit fündig oder sehr gut beraten

    Gruß, Mike

    ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR! JEDER WIEDERLADER HANDELT EIGENVERANTWORTLICH!

  • Meiner meinung nach sollte das so aussehen nur in sauber. Ist ne X-Six Supermatch.

    :ironie:Wer Rechtschreibfehler findet, der soll sie behalten:arab::wdl_rot:ironie:

  • Hi,


    danke für die Nummer, werde ich nächste Woche direkt mal anfragen.


    Zu dem Distanzstück:

    5 oder 6 Zoll ist eben ein Unterschied IMHO gleicht dieses Zwischenstück den längeren Schlitten aus, ist vermutlich ziemlich genau 1 Zoll lang...


    Viele Grüsse

    Andre

  • Schau mal bei Brownells nach. Eventuell haben die noch was. Aber Du mußt damit eh zum Büma.

    Eigentlich müsste derjenige der Dir die Feder verkauft hat in die Pflicht genommen werden. Aber ich weiß nicht wie die Gesetzlage ist um sowas auch sicher durchzudrücken.

    Wahrscheinlich wird der sich da versuchen herauszuwinden. So nach dem Motto:"Sie haben bestimmt die falsche Munition verwendet!"

  • Da ich bald auch Probleme mit der Feder bekommen könnte, habe ich mich jetzt auch mal umgeschaut. Die verdrillten Federn finde ich auch nirgends mehr. Aber ich habe das Dämpfungssystem von DPM bei egun gefunden. Taugt das was? Hat das schon jemand mal verbaut?

  • Taxol


    Die Waffe in deinem Link ist eine P226 Maste II


    Das ist quasi ein Vorgänger der Sig-Sauer P226-X


    Sie hat auch eine "verdrillte" Feder.


    Hatte auch das Problem dass der Verschluss nicht mehr richtig zugegangen ist.


    Mein BüMa meinte, dass das nach 6-7.000 Schuss schon vorkommen kann dass die Feder ausgelutscht ist.


    Damit der Käufer glücklich mit der Waffe ist, hab ich vor ca. 1 1/2 Jahren die Feder nachgekauft. War damals für die Master II kein Problem.


    Und das Modell ist ja recht alt gegenüber der X - Serie.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Also ich gehe zu ihm wenn ich Probleme mit meinen SIG´s habe der ist kompetent und bekommt als zügig Ersatzteile.


    http://www.waffen-rss.de


    Ist zwar jetzt nicht deine Umgebung aber falls halt gar nichts geht wäre es eine Option.

  • Also ich gehe zu ihm wenn ich Probleme mit meinen SIG´s habe der ist kompetent und bekommt als zügig Ersatzteile.


    http://www.waffen-rss.de


    Ist zwar jetzt nicht deine Umgebung aber falls halt gar nichts geht wäre es eine Option.

    Der ist wirklich *TOP*, allerdings ist der Terminlich immer sehr eingespannt. :(

  • Das ist halt leider der Nachteil wenn man gut ist und auch noch so ziemlich alles machen kann in der Werkstatt.

    Wenn man ja nur ein Ersatzteil braucht geht's eigentlich aber wenn es zu Reparatur muss wirds leider bisschen länger dauern