Pistole in 357. Magnum: Desert Eagle vs. Coonan

  • Guten Abend


    Überlege mir die Anschaffung einer Pistole für das eigentliche Revolverkaliber .357 Magnum.


    Meiner Meinung nach zur Wahl stehen: Die Desert Eagle oder die Coonan


    Kennt ihr andere Hersteller?


    Wer hat schon Erfahrungen mit den entsprechenden Waffen bzw. mit dem Kaliber .357 Mag aus Pistolen?


    Freundliche Grüsse.

  • Ein Vereinskollege hat eine DE in 357 Mag. Die geht ganz gut. Einmal ist ihm ein Kleinteil gebrochen, das musste in Eigenregie angefertigt werden, weil das Original Ersatzteil nicht beschaffbar war. Es handelt sich hierbei um eine IMI. Die Coonan ist rar und da sieht es vom Hörensagen noch schlechter aus. Der erndi glaube ich hat eine - und sucht seit geraumer Zeit ein Magazin. Wenn ich mir mal eine 357er Pistole zulege, werde ich zur DE von IMI greifen. Momentan steht bei Egun eine schöne für knapp 1k zum Sofortkauf.

  • Weil es dafür beim BDS eine extra Disziplin gibt, das heißt im Klartext ein Bedürfnis für eine weitere Waffe. Wenn der Platz auf der WBK nicht ausreicht, stellt mein Sachbearbeiter eine weitere neue dazu ohne Extrakosten aus. Das Problem kommt erst wenn die Tresorkapazitäten nicht mehr ausreichen oder man mit dem Meisterschaft Schießen nicht mehr nachkommt.:thumbsu:

  • Ich habe schon De mehrmals Geschossen. Ich käme nie auf die Idee eine in 357 zu kaufen. Wenn dann 50 Ae oder wenn es sein muss 44 Mag und dann 357 als Ws.


    Aber jeder wie er mag und kann.


    Mir ist das Griffstück zu kurz. Von der DE.


    Lucky wenn du aus NRW kommst, würde ich mir die Waffe mal bei The Duke in Remscheid anschauen.


    Der hat immer welche in der Vitrine.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.