Wer hat Ladedaten - Vectan BA10 in Verbindung mit Ares 230gr. RNBB

  • Hallo


    Ich habe vor längerer Zeit einmal viele Ares .451 RNBB 230gr. Geschosse und Vectan BA10 Pulver erhalten. Nun möchte ich die 230gr. Ares Geschosse mal für meine Colt 1911 laden. Nun habe ich hier im Forum schon viel über das Vectan BA10 Pulver gelesen, aber meist in Verbindung mit den 200gr. Ares Geschossen und nicht mit den schwereren 230gr. Geschossen.

    Hat nun evtl. jemand hier im Forum Ladedaten im Kaliber .45 APC, mit den 230gr. Ares RNBB Geschossen und dem Vectan BA10 Pulver? Oder kann mir jemand sagen was in etwa die max. Menge Vectan BA10 mit 230gr. Ares bei einer OAL von 31.5mm sein wird?

  • Flores666

    Hat den Titel des Themas von „Wer hat Ladedaten - Vectan BA10 in Verbindung mit Ares 230gr.“ zu „Wer hat Ladedaten - Vectan BA10 in Verbindung mit Ares 230gr. RNBB“ geändert.
  • Vom BA10 rate ich ab, wenn du Anfänger beim Laden bist. Bei dem Pulver können kleinste Fehler fatal sein. Wenn schon Vectan, nimm lieber BA9 1/2.

    Ich selbst habe das BA9 getestet: perfekt in der 9mm, suboptimal in der 45ACP. Die 45 mag eher D032 oder N320. Zumindest mit meinen Pistolen.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Rate von Ba10 in Verbindung mit solch schweren Geschossen ab! Es ist das offensivste Pulver von Vectan und sehr gut für WC-Scheibenladungen geeignet, für 230 grs. Murmeln um die es dir geht ist allerdings mit Gasdruckspitzen jenseits von gut und böse zu rechnen.


    Es gibt langsamere und geeignetere Alternativen.

  • Also ich habe schon von vielen gehört, dass Das Vectan BA10 optimal für das Kaliber .45 APC wäre. Zudem habe ich nun mal das Vectan BA10 zu Hause „rumliegen“ wie ich oben geschrieben habe.


    Blutiger Anfänger bin ich nicht was das Wiederladen angeht. Und genaues und sauberes Arbeiten beim Wiederladen ist ja wohl ein MUSS, und nicht irgendwie abhängig vom Pulver, welches man benutzt.

  • Rate von Ba10 in Verbindung mit solch schweren Geschossen ab! Es ist das offensivste Pulver von Vectan und sehr gut für WC-Scheibenladungen geeignet, für 230 grs. Murmeln um die es dir geht ist allerdings mit Gasdruckspitzen jenseits von gut und böse zu rechnen.


    Es gibt langsamere und geeignetere Alternativen.

    Kann ich denn das Vectan BA10 Pulver noch mit meinen Ares 200gr. noch benutzen?

  • Nun, wenn du nix anderes hast ... es gibt Ladeangaben von Vectan selbst die bei einem 230 grain Vollmantelgeschoss mit 3,4 grs. anfangen und bei 4,2 grs. aufhören.

    Gesamtlängenangaben sucht man bei den Franzosen ja leider vergeblich.


    Wenn du sorgfältig arbeitest fang halt mal mit 3,5 grs. an.


    Will dich nicht belehren, aber die Ladedaten von Vectan zu finden dauert je nach Verbindung keine 60 Sekunden. Sie sind das Evangelium des Erfahrenen. Keine Angaben vom 'hören sagen'.

  • Kann ich denn das Vectan BA10 Pulver noch mit meinen Ares 200gr. noch benutzen?

    Kannst du. Letzlich ist ausschlaggebend, wozu die Pulvermühle dir rät bzw. schriftlich publiziert.


    Persönlich halte ich Ba10 in dem Fall nur nicht für die geeignetste Lösung, und wäre eher bei einem etwas langsameren Pulver.


    Hier mal eine Auflistung von Vectan selber mit einigen Geschossgewichten in deinem Kaliber und der Startladung, sollte aufschlussreich sein.


    Screenshot_20201121-171939.jpg

  • Die Ladedaten hier auf der Tatabelle verstehen sich mit einer OAL von 32.39mm nach CIP, oder? Da setze ich fast 1mm kürzer, also darf ich nicht annähernd an die angegebene Max. Ladung.Deshalb suche ich jemand der Erfahrung hat mit einer OAL um die 31.5mm!


    Aber wie du sagtest weil das BA10 nicht so für das 230gr. Geschoss geeignet sei hat wahrscheinlich auch niemand Erfahrung damit.


    So werde ich wohl wieder mit meinem RS12 und RS20 weiterfahren, das sollte dann wohl besser passen. Und das Vectan BA10 verlade ich mal noch vorsichtig in den 200gr. Geschossen.

  • nur mal so, vom Hersteller himself:

    http://www.vectan.fr/UK/reloading-charges?type_arme=poing


    und hier gibt es geprüfte Daten

    .45 ACP mit VECTAN BA 10


    dass die zu hoch sind, hat seinen Grund. Ich wollte die Obergrenze genau wissen für eine Ladeleiter

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Kann ich denn das Vectan BA10 Pulver noch mit meinen Ares 200gr. noch benutzen?

    Ja, aber selbstverständlich! :ja:


    Ich nutze ausschließlich das BA10 für die 200-203gr 45 ACP-SWC oder RK-HP aus meiner CZ 97 Sport!

    Auch aus der SIG Sauer X-Six P220 erste Version, fliegen die mit dem Pulver hervorragend!

    Sind zwar selbst Pulverbeschichtete Geschosse, aber sehr ähnlich wie ARES.


    Wie schon mehrmals von mir geschrieben, habe ich lange Zeit zu den "Vitavouri Jüngern" gezählt, die das völlig überteuerte und schmutzende N3xx verwendet haben.


    Das BA10 ist mindesten(!) genau so gut, günstiger und brennt sauberer ab als das Vitavouri.:we:


    https://www.lhs-germany.de/fil…s_Reloading_Data_2016.pdf

    In dieser offiziellen Ladetabelle werden z.B 3,1-4,0gr BA 10 für 230gr FMJ Geschosse angegeben!


    Ich denke, dass VECTAN keine solchen Daten veröffentlichen würde, wenn es gefährlich wäre!:thumbsu:

    Gruß:winke:

    erndi

  • Hallo


    Danke vielmals für deine Infos zum BA10. Habe nun heute mal mit RS12 die Ares 230gr. geladen. Möchte nächste Woche mal paar Testschüsse machen. Und das Vectan BA10 verschleudere ich mit den leichteren Ares 200gr.! Denke das sollte so dann passen!

  • für alle, die meinen, BA10 kann man nicht für .45ACP verwenden

    Alternativ verwende ich D032, geht genauso gut












    Hülse GECO Geco CBC CBC CBC Geco Geco Geco Geco
    Primer Murom Mag CCI 300 CCI 300 CCI 300 CCI 300 CCI 300 CCI 300 CCI 300 CCI 300
    Pulver Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10 Vectan BA10
    Ladung (Grns)
    3,1 - 3,9 3,1-3,9 3,1-3,9 3,1-3,9 3,5 - 3,9 3,1 - 3,9
    3,1 - 3,9

    4,0 3,9


    3,7 3,7 4 3,8
    Geschoß LOS Speer H&N H&N H&N ARES EPRX ARES EPRX AEWS EPRX ARES EPRX
    Diameter .451
    .451 .451 .451 .451 .451 .451 .451
    Gewicht (grn) 200 230 195 200 195 200 200 200 200
    Art SWC FMJ RN HS-SWC HP-HS HS-SWC SWC SWC SWC SWC
    Bullet OAL
    16,6 15,6 14,3 15,6 16,5 16,5 16,5 16,5
    L6 (mm) 31,3 32,00 32,50 31,60 31,70 30,0 31,25 32,20 31,25
    Druck







    1140
    Effiziens %








    Füllgrad








    Crimp TC TC TC TC TC stärker TC TC TC TC
    Vo








    MIP
    303 nein nein 278 307 307
    307
    SK
    49


    23,5 55
    55
    bar
    1219



    980
    1060










    Bemerkung 388



    besser




    Meine Meine Meine Meine Meine Meine
    Meine






    sieht gut aus sieht gut aus
    besser



    kein Dampf kein Dampf kein Dampf MIP MIP
    MIP

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • .45 ACP habe ich bis anhin nur Rundkopf verladen. Wird wohl Zeit auch mal die SWC auszuprobieren. Wie es scheint sind diese Geschosse sehr beliebt.

  • die machen aber je nach Waffe Probleme beim Zuführen. RN sind da unkritischer.
    SWC machen aber die schöneren Löcher:fi:

    Teste dann erst mal mit Dummys und per Hand repertieren.

    jeder muß selbst wissen, was er tut