Verarsche oder doch bald real beim DSB !!!!!!!!!!!!

  • Moin,


    war heute bei der Kreismeisterschaft vom DSB.

    Im Vorfeld kam der Startplan per Mail. Diese möchte ich euch nicht vorenthalten .

    Bitte mal oben den Kopf des Startplans genauer lesen!!!!!!!!!!

  • Bei mir steht Mai im Kalender, kann also kein Aprilscherz mehr sein?!


    Nach meinem Verständnis ist die Forderung nach MIP ja soweit legetim, allerdings sollte doch der Veranstalter die Einhaltung kontrollieren, was nützt denn der Prüfbericht wenn Du die Ladung verändert hast? Vielleicht nur noch unter notarieller Aufsicht mit Versiegelung der Patronenbox laden?


    Die spinn' doch.

    Alle Ladedaten ohne Gewähr - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - Albert Einstein

  • Naja,


    auf Nachfrage nach dem Wettkampf wurde mir mitgeteilt ,dass diese Reglung auch bald in der Sportordnung auftauchen wird!

    Gruß von der Insel Rügen


    Micha :la::wdl_blue:


    Hart ist das Leben an der Küste.

  • :sch::sch:Na klar, weil man das ja auch soooo gut kontrollieren kann. :sch::sch:


    Bestes Beispiel RAG-Wettkampf: Nur Fabrikmun erlaubt, und nach Abnahme der Päckchen fällt dem Schützen neben mir seine Mun unten aus der mit Perforation verschlossenen Gecko-Farbrikpackung. :boe: Natürlich mit roter Kunstoffspitze wie sie die z.B. Hornady A-Max hat...

    Darf nicht fehlen:
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. :wdl_rot Alle Angaben und Tipps daher ohne Gewähr.

  • Glaube bei uns im Süden der Republik ist das noch nicht angekommen. Zumindest nicht bei der KM im April. Warten wir mal ab. Wenn das wirklich in die Sportordnung kommen sollte wäre das lächerlich. Gibt ja auch noch zum Glück andere Verbände.

  • manchmal weiss ich nicht, was die ganze Aufregung soll.

    Bei mir am Stand (Zulassung bis 2500 Jule) will ein Typ mit runtergeladener .308 schießen. Sag ich, zeig mir das Protokoll vom Beschussamt, dass die Mun die 2k5 Grenze einhält.

    Meint er auch, das muss er nicht. ok, ich muss ihn aber auch nicht schießen lassen.

    Andere Frage, warum gibbet Munkontrollen? Weil halt damals die Wiederladertruppe meinte, bei dem .357er Mag beim Wettkampf so clever zu sein und das Ding als .38er runterzulaborieren. Das, liebe Kollegen, ist aber unfair gegenüber den echten Magnianern. Darüber sollte auch mal nachgedacht werden.



    OT

    Ich hatte mich aufgeregt, dass bei den Wettkämpfen zusätzlich zu dem Sportpass auch der Persa vorgelegt werden muss. Warum wohl? Hatten wohl eineige der Herren Schützen bei der LM mit falschem Sportpass geschoßen!

    OT Ende


    Und dann wundert MICH nix mehr!

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Beitrag von Lusches ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Bei mir am Stand (Zulassung bis 2500 Jule) will ein Typ mit runtergeladener .308 schießen. Sag ich, zeig mir das Protokoll vom Beschussamt, dass die Mun die 2k5 Grenze einhält.

    Na klar doch, dann zeig ich dir ein Protokoll vom Beschussamt. Und woher weißt du dann, daß in den Patronen auch das drin ist, was im Protokoll steht?


    Das Problem in o.g. Kopfzeile ließe sich ja auch damit lösen, daß man seine wiedergeladenen Patronen in eine Packung von RWS/Remington/irgendeines anderen Herstellers packt :P


    Ich weiß schon, warum ich aus dem DSB ausgetreten bin :kotz:

  • Bestes Beispiel RAG-Wettkampf: Nur Fabrikmun erlaubt

    Nächst Woche sind LM.

    LW, KW, manschaft, und 250m ZF Einzelwettkampf.

    Bei KW Dienstwaffe sind jetzt schon X-SIX erlaubt.

    Ich schieße aus Prinzp Glock 17 Out of Box.

    Na ja, da fängt es ja schon an.

    Und ganz wichtig, VM Munition, Aber da hatten wir ja vor kurzem hier auch so einen

    Spezialisten mit seinen selbergeladenen auf BW Stand.....

    Messen geht über Glauben!:zilsch:
    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich:la:

  • Das Protokoll finde ich übertrieben, zumal Papier geduldig ist. Wer sagt, dass die mitgebrachte Munition mit der gemessenen identisch ist? Eine Faktormessung mit Geschwindigkeitsmessung wie sie beim BDS durchgeführt wird finde ich da wesentlich praxisnäher. Auf der Landesmeisterschaft haben sie die letzen Jahre alle 357er und 44er gemessen. Bei den 357ern wurden zahlreiche Starter mit Fabrikmunition von Magtech disqualifiziert. Ebenso wurden 38er mit Wadcuttergeschossen gemessen und 45er die auffallend langsam repetierten. Ich finde das fair, weil sonst die Schützen, die sich Regelkonform verhalten in den Zeitserien benachteiligt wären.

  • 45er Ich bin da auch voll bei dir, einzig die praktische Umsetzung in diesem konkreten Fall halte ich für absoluten Bullshit.

    Wenn man nen Faktor bringen muss mit seinen Murmeln, dann sollte man sie sich auch so bauen, alles andere ist doch eh Quatsch und spätestens wenn mal auf ner LM bzw. DM gemessen wird, dann war die Anreise für die Disziplin eben umsonst und am Ende bescheißt man sich damit doch eigentlich nur selbst...


    Allerdings, was nützt es nun den anderen Schützen, wenn der Wiederlader sein Messprotokoll mitbringt und dann doch andere Munition verschießt? Richtig, nix, also kommt der Veranstalter eben um eine gescheite Munitionskontrolle nicht drum herum.

    Alle Ladedaten ohne Gewähr - Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.
    "Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." - Albert Einstein

    Einmal editiert, zuletzt von Gloeckchen ()

  • Es ist schon erschreckend mit welchen Mitteln der DSB alles ausschließen will was größer ist als .22 lfb und Flinte. Für mich sieht es so aus als wenn die Führung des DSB nur Disziplinen noch behalten möchte die bei Olympia geschossen werden, damit die Fördergelder weiterhin fließen und der Verband politisch korrekt bleibt.


    Wie schon einige vor mir geschrieben haben, ist der Prüfbericht von der DEVA für's Klo und ist nix Wert. Das nächste was kommt ist wie bei der RAG das der Frank und Monika Katalog aufgeschlagen wird und nur die Munition geschossen werden darf wie unter

    Nummer 3 auf Seite 56 abgebildet.


    Ich kann nur jedem raten raus aus diesem Verband oder einen zweiten beitreten.


    Gruß Wolfgang

    Das Glück bevorzugt Denjenigen der Vorbereitet ist.

  • :boe: Natürlich mit roter Kunstoffspitze wie sie die z.B. Hornady A-Max hat...

    Interessant. Bei uns hier im Raum München sind auf den BW- Schießanlagen sogar nur noch Fabrikmunition mit Vollmantelgeschossen erlaubt. Hab als Schießaufsicht mal einen Schützen vom Schiessen ausschließen müssen, weil dieser Hollowpoint Munition verwendet hat. Der wollte das nicht glauben das dies keine Vollmantelgeschosse sind. Tat mir leid, aber die BW ist da mittlerweile knall hart.

  • Interessant. Bei uns hier im Raum München sind auf den BW- Schießanlagen sogar nur noch Fabrikmunition mit Vollmantelgeschossen erlaubt. Hab als Schießaufsicht mal einen Schützen vom Schiessen ausschließen müssen, weil dieser Hollowpoint Munition verwendet hat. Der wollte das nicht glauben das dies keine Vollmantelgeschosse sind. Tat mir leid, aber die BW ist da mittlerweile knall hart.

    Also, mir ist keine Geco Target Fabrikmun in 223 bekannt, die eine (korrigiert) Kunststoffspitze hat. Da muß der Kamerad wohl die Packung von unten aufgemacht und mit Selbstgestopfter befüllt und wieder verschlossen haben. Soviel zur Kontrolle und Fairness. Und ohne Messung vor Ort ist so ein DEVA Protokoll auch nichts wert...

    Darf nicht fehlen:
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich. :wdl_rot Alle Angaben und Tipps daher ohne Gewähr.

    Einmal editiert, zuletzt von Krümel ()

  • Interessant. Bei uns hier im Raum München sind auf den BW- Schießanlagen sogar nur noch Fabrikmunition mit Vollmantelgeschossen erlaubt. Hab als Schießaufsicht mal einen Schützen vom Schiessen ausschließen müssen, weil dieser Hollowpoint Munition verwendet hat. Der wollte das nicht glauben das dies keine Vollmantelgeschosse sind. Tat mir leid, aber die BW ist da mittlerweile knall hart.

    Die BW ist nicht knallhart sonder Überreguliert von Menschen die keine Ahnung haben und eine schwere Profilierungsneurose haben. Der Zoll, die Bundespolizei und die SEK's schießen auf den Ständen der Bundeswehr HP in Kurz- und Langwaffe. Die BW selbst schießt Tracer Munition auf 100m/300m Ständen, aber die HP von Sportschützen sind ganz böse und zerstören die Kugelfänge.


    Ich kann mich an die Aktion der BW hier in NRW erinnern. Da wurden an alle RAG's Listen mit Munitionssorten aus dem Frank + Monika Katalog geschickt mit der bitte anzugeben welche Munition am meisten geschossen wird. Danach wurde von der Heeres Leitung festgelegt das die Magtech .308 WIN mit 147grain FMJ in Ordnung ist und die PPU mit 165grain FMJ nicht.

      

    Armes Deutschland


    Gruß Wolfgang

    Das Glück bevorzugt Denjenigen der Vorbereitet ist.

  • Na klar doch, dann zeig ich dir ein Protokoll vom Beschussamt. Und woher weißt du dann, daß in den Patronen auch das drin ist, was im Protokoll steht?


    Das Problem in o.g. Kopfzeile ließe sich ja auch damit lösen, daß man seine wiedergeladenen Patronen in eine Packung von RWS/Remington/irgendeines anderen Herstellers packt :P


    Ich weiß schon, warum ich aus dem DSB ausgetreten bin :kotz:

    beim Wiederladekurs nicht aufgepasst? In die Munpackung muss der Ladezettel rein. Machst du falsche Angaben und versuchst mich am Stand damit zu verarschen, liegt der nächste Schritt bei mir als Standbetreiber

    Beim Wettkampf höre ich es, ob da einer Magnum oder nur .38er schießt. Fällt das der Standaufsicht auf, ist für den Schützen das Thema vom Tisch.

    Ist schon kurios. Am Stand kanns nicht stark und laut genug sein. Wenn man nach der Leistung fragt, ist dann nur 100 Jule die Antwort. Beim Wettkampf hingegen mit Null Pulver in der Hülse, aber dann mit den großen Hunden mitspielen wollen

    Als Aufsicht erlebt man so viele Ausreden und Tricks...:weinen:


    Siehste, genau darum gehts. Aber dann wieder auf dem bösen DSB rumhacken. Das unfaire Verhalten kommt von uns, nicht von oben. Mal drüber nachdenken.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

    3 Mal editiert, zuletzt von 45ACP ()