Auto-Charger und die Statistik.

  • Bei der ersten Messreihe ist alles bis auf eine Ladung innerhalb der Spezifikation. Hornady gibt +-0,1gr an.


    Bei der zweiten Reihe prangert du Abweichungen von 0,15gr an. Das bei einem Stäbchenpulver bei dem ein Körbchen schon fast eine solche Abweichung geben kann.


    Für mich ist die Abweichung im Rahmen. Auch weñn man Patronen für einen Wettkampf baut kann man das Pulverpfännchen ja noch mal auf eine andere Waage vor dem Einfüllen stellen.

    Für den alltäglichen Bedarf sehe ich kein Problem.

  • sehe ich auch so, zumal eine "frisch kalibrierte" Waage durchaus auch Messtoleranzen hat. Da kann durchaus auch das Ergebnis der Hornady korrekt sein und die Kontrollwaage arbeitet dann gerade gegenläufig mit der Messtoleranz.


    Außerdem ist es auch zu nicht zu erwarten, dass die Stäbchen selbst in sich komplett den gleichen Wirkstoffgrad haben.


    Eine solche Messabweichung ist in meinen Augen mehr als zu vernachlässigen.


    Wir reden über 0,006 Gramm - oder habe ich einen Rechenfehler?

  • Ich verstehe die Aufregung wegen der Toleranz nicht. Die Hersteller geben an, in welchen Toleranzen sich die Geräte bewegen.


    Jetzt kann man doch nicht verlangen, dass sie ohne Toleranzen arbeiten. :nw:


    Wem die Toleranzen zu groß sind, darf so ein Gerät nicht kaufen oder er muss auf die klassische Art nachtrickeln.:kak:

    Gruß

    Peter


    Rechtschreibfehler in den Texten sind keine Faulheit oder Ignoranz. :winke:

    Ich habe eine Rechtschreibschwäche.:mauer: Durch die Rechtschreibprüfung versuche ich die Fehler einigermaßen im Zaum zu halten.

  • Geloescht um niemanden zu verwirren.


    Mein Arbeits PC laeuft auf Spracheinstellung EN. Von daher habe ich den falschen Dezimalteiler genommen.

  • 1g = 15,432gr


    Somit ist 1 gr = 0,0648004147 g


    Dann halt das Komma richtig setzen wenn man 0,1g oder 0,1gr umrechnen möchte.


    Daran sind in der Schule viele gescheitert das Komma richtig zu setzen - ist mir sicher auch schon passiert.


    Was mich an #18 von BurtReynolds erschreckt ist, dass ihn seine Messergebnisse erschrecken.


    Wenn ein Bench Rester der Loch in Loch schießen möchte im Bereich von 0,02gr arbeitet ist das ok.

    Aber dann sind das auch speziell bearbeitete Hülse und und und....


    Was bringt ein Sportwagen mit TOP Beschleunigung, wenn man ihm eine Trommelbremse von einem VW Käfer verpasst?


    Dass die Pulve werfer eher im Minus Bereich arbeiten ist eine logische Angelegenheit. Darüber kann man auch bei Waagenherstellern genug lesen und auch im Forum.


    Der Bereich in dem die Pulverwerfer arbeiten entspricht voll und ganz dem, wofür sie sind.


    Wer es besser braucht oder haben möchte, muss wie bei allem mehr Geld investieren.


    Man braucht aber ein gutes Produkt nicht "schlecht reden" das offensichtlich (siehe Messreihe) nicht schlecht ist.


    Anmerkung zum Schluss - ich habe diese Waage nicht, würde mich anhand der vorliegenden Messreihe aber nicht von einem Kauf abhalten lassen.

    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Wenn eine Ladung mit +/- 0,1grs nicht zurecht kommt, dann taugt sie sowieso nichts - nur meine eigene Meinung. Nicht verrückt machen lassen, lieber mehr laden & schiessen.

    Wird beim Benchrest anders sein, aber da treibt man auch in allen anderen Bereichen einen nicht vergleichbaren Aufwand.

    “Mein liebes Kind, was ich heute Abend getan habe, habe ich für Königin und Vaterland getan. Sie glauben doch nicht dass es mir Spass gemacht hat!” J.Bond, 1965


    Ladedaten ohne Gewähr! Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!