Pistole Ladefehler

  • Hallo.


    ich habe eine Pistole Ruger LCP2 .380 Auto neu vom Händler.

    Eigentlich meinte ich, das mich die ja durchaus erwarteten sporadischen Störungen, beim vorgesehenen Einsatz, nicht stören. Ist auch so. Am Stand, an dem ich sie, entgegen meiner ursprünglichen Vorstellung nun doch gern verwende, stören sie aber dann doch.


    Nun hab ich viel probiert. Bei den Trockentests mit Pufferpatronen fiel mir dann endlich auf das immer die vorletzte Patrone und nur diese hängt ( max 6 ) und das ist einwandfrei reproduzierbar.

    Die Patrone klemmt mit der Geschossseite nach Außen im Auswurf. Beim nochmaligem Repitieren bleibt sie genau so hängen. Erst wenn ich die Geschosseite etwas reindrück ( der Patronenboden zeigt danach leicht nach Außen ) ist der nächste manuelle Repitiervorgang erfogreich. Die letzte Patrone fliegt wieder einwandfrei.

    Genau so verhält es sich auch mit den scharfen Patronen obwohl hier das Geschoss ja nicht mehr mitspielt im Gegensatz zu den Pufferpatronen.

    Habt ihr vieleicht einen Tip ?


    Klar ist noch Gewährleistung aber müsste sie einschicken, da ich sie ermangels Händlern hier, direkt von der Deutschlandvertretung des Herstellers gekauft habe. Das wäre gerade aktuell wegen akutem Bedarf sehr unangenehm.


    Bitte kein "was Gescheites kaufen" oder Händlingsfehlerorakel. Das hab ich selbst schon durch, dafür brauchts kein Forum.


    Gruß und Danke Gunnar

  • ich frag mal so, ist das Mag ein- oder zweireihig?

    Ähnliches hatte ich an meiner Tanfo mit SWC, allerdings erst bei der letzten Patrone.

    Kannst du zwei Patronen mehr oder weniger mal versuchen?

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Da gehen nur 6 Murmeln rein,

    Wie soll er da 2 mehr reinquetschen?



    hast du das Magazin schon mal zerlegt und dir die Feder angeschaut, evtl, hackt da was.

    hab ich vielleicht geschrieben, mehr ODER WENIGER?


    Nur mal so, bevor man andere wieder runtermacht, was hier ja normal ist. Wenns an der Feder(kraft) liegt, sollte sich eventuell dadurch ein Unterschied ergeben.

    Aber ist mir jetzt auch wurscht.
    Und auch bei deinem Vorschlag wäre mit zwei WENIGER ein Unterschied eventuell zu erkennen.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • ich frag mal so, ist das Mag ein- oder zweireihig?

    Ähnliches hatte ich an meiner Tanfo mit SWC, allerdings erst bei der letzten Patrone.

    Kannst du zwei Patronen mehr oder weniger mal versuchen?

    Ist einreihig laut Bildern. Die Amis polieren bei der Kanone wohl gerne die Rampe, wie man so liest.

  • Vielen Dank für Eure Hinweise.

    Das Magazin ist einreihig.

    Mit weniger Patronen hab ich getestet, es blieb dabei immer die vorletzte. Da fällt mir ein nur zwei ( + eine schon im Lager ) hab ich nie probiert, mach ich mal, das könnte sich wirklich anders verhalten.

    Ersatzmagazine hab ich noch nicht ( keine auf Lager, Lieferung dauert ).

    Ob Polieren was bringt ? Es müsste doch dann auch mal Patrone 2 oder 3 betreffen oder ?

    Magazin hatte ich noch nicht demontiert nein das wäre dann mal das Nächste. Ansonsten warte ich dann auf die Ersatzmagazine.

    • Hilfreich

    gg0815


    Das ist nicht nur bei dir so




    Die Frage ist - warum wird die fünfte Patrone nicht ganz ausgezogen.


    Gute Frage.


    Aber mit dem Problem bist du nicht alleine.


    Wenn man nur fünf Patronen in das Magazin packt - wie schaut es dann da aus.


    Falls es dabei kein Problem gibt, würde ich nur fünf rein packen. Du wolltest die Waffe ja bei der Jagd. Dann besser nur fünf in das Magazin und ein Zweites mitnehmen.


    Beim Sport wäre das dann eh egal, da man oft nur fünf laden darf oder sonst disqualifiziert wird.


    Das Problem ist also bekannt und ein Bastler in den USA hat die Ausziehkralle überarbeitet und dann noch am Patronen Lager rum gefummelt.


    Die von Ruger als Ersatz gelieferte Ausziehkralle brachte nicht den Erfolg wie eingangs berichtet.


    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr. Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Wenn es immer die vorletzte Patrone ist, egal wie viele vorher im Magazin waren, dann liegt der Fehler eindeutig am Magazin, bzw an der Position des Zubringers, wenn nur noch 2 Patronen drin sind.


    Ich vermute, dass entweder der Magazinkörper irgendwo eine Delle hat, oder innen einen Grat, wo der Zubringer immer mit der vorletzten Patrone hängen bleibt.

    Hier hilft Gehäuse innen kontrollieren, bzw. den Zubringer entgraten.

    Vielleicht würde auch auf die Schnelle helfen, wenn man die Magazinfeder etwas auseinander zieht. Was aber auch sein kann ist, dass die Feder, sollte sie krumm sein, dadurch den Zubringer verkantet. Dann hilft, den Zubringer und Gehäuse innen leicht ölen. Und die Feder begradigen.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • hilf mir auf die Sprünge, wird die 5.nicht ausgezogen oder nicht zugeführt?

    ich hätte ne Idee, an meiner stimmte der Winkel im Magazin vom Zuführer nicht. Dadurch sitzt die LETZTE immer zu tief auf der Rampe. Alle vorherigen werden durch die Patronen darunter geführt. Nur bei der letzten ist halt nix mehr. Hab dann das Mag modifiziert und seitdem keine Störung mehr.


    Prüf mal, ob du so etwas ähnliches hast

    jeder muß selbst wissen, was er tut

    2 Mal editiert, zuletzt von 45ACP ()

  • Ein bisschen beruhigend das ich nicht der Einzige mit dem Fehler bin.


    Es wird immer nur die vorletzte Patrone nicht ausgeworfen ganz egal wieviele drinn waren. Nie wirlich nie eine andere. Das ganze sieht dann so aus:



    Die letzte wird dann wieder einwandfrei ausgeworfen.

    Hab hier ein kleines Video dazu:

    klemmer.mp4


    Bei den scharfen Patronen ist die Fehlerrate schon einiges geringer. Deshalb hatte ich auch erst gar nicht wahrgenommen das es immer die vorletzte Hülse ist die klemmt. Das Fehlerbild interessanterweise aber ist dasselbe nur ohne Geschoss.


    Danke nochmal für Eure sehr guten Tips und Hinweise.

  • Wenn ich mir das alles so durchlese wäre mein erster Tipp das Magazin.


    Probleme mit der Rampe oder dem Auszieher müssten auch mal bei anderen Patronen zum Tragen kommen - nicht immer nur bei der Vorletzten.



    Also das Magazin....

    Davon entweder ein Grad im Magazin, der immer da zum Tragen kommt wenn die vorletzte dran ist.

    Oder was mit dem Zubringer oder der Feder.

    Oder eine Kombination aus den 3 Dingen.


    Die Patrone kann ggf. auch deswegen nicht ausgeworfen werden, weil ggf. von unten, von der letzten, zu wenig Druck nach oben kommt.

    Das könnte wieder für ein leichtes "Hakeln" sprechen das eben genau bei der Vorletzten zum tragen kommt.


    Ich würde einfach mal das Magazin zerlegen und alles was scharf, kantig, kratzig - also nicht smooth ist, entgraten, ggf. polieren.

    Auch oben die Lippen des Magazins - besonders innen. Und auch innen komplett wo der Zubringer läuft. Den Zubringer natürlich auch.

    Irgendwo erwischst Du vielleicht das Problem.


    Das trägt massgeblich zu einer besseren Funktion des ganzen Magazins bei.

    Die Feder evtl. etwas mehr auseinanderziehen - dann hat die etwas mehr Druck.


    Wenn das je wider Erwarten nichts bringt, hat die Prozedur auf jeden Fall auch nicht geschadet.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Idee ganz gut, aber dann wäre die letzte erst recht davon betroffen.

    Zerlegen ist ok, irgend was muss es ja sein. Deutet aber eher auf einen Systemfehler als auf einen Einzelfall hin.


    TE: mach den manuellen Vorgang mal so langsam, dass du sehen kannst, was passiert und achte auf Feinheiten. Stütze die Waffe auf dem Tisch ab. So hab ich den Fehler gefunden. Eventuell die Rückholfeder dafür ausbauen, dann gehts leichter.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Idee ganz gut, aber dann wäre die letzte erst recht davon betroffen.

    Zerlegen ist ok, irgend was muss es ja sein. Deutet aber eher auf einen Systemfehler als auf einen Einzelfall hin.

    Nein.

    Wenn innerhalb des Mags genau auf Höhe der Vorletzten ein Problem besteht, dann hakelt es genau da.

    Die Letzte geht dann über das Problem drüber und funktioniert wieder.


    Anders kanns eigentlich gar nicht sein, wenn es defacto immer die Vorletzte ist.

    Ich übernehme keine Verantwortung oder Garantie für irgendwas. Jeder handelt eigenverantwortlich mit sämtlichen Informationen.

  • Nein.

    Wenn innerhalb des Mags genau auf Höhe der Vorletzten ein Problem besteht, dann hakelt es genau da.

    Die Letzte geht dann über das Problem drüber und funktioniert wieder.


    Anders kanns eigentlich gar nicht sein, wenn es defacto immer die Vorletzte ist.

    Meine Rede! Aber warum genau da nach drm Fehler suchen, wenn man sich weiter in diffuse Vetmutungen reinsteigern kann?

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe:

  • Nein.

    Wenn innerhalb des Mags genau auf Höhe der Vorletzten ein Problem besteht, dann hakelt es genau da.

    Die Letzte geht dann über das Problem drüber und funktioniert wieder.


    Anders kanns eigentlich gar nicht sein, wenn es defacto immer die Vorletzte ist.

    dann wäre es doch eventuell ein Einzelfall.

    Aber mit der Methode des langsamen Repertierens ohne Rückholfeder sollte man das erkennen (können), falls das Mag hakt.

    Wäre ja auch möglich, dass der Zubringer an der Stelle hakt, weil er sich verkantet. Dann muss die eh zurück zum Händler.

    Auszieher und Rampe denk ich, hat damit absolut nichts zu tun.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Einen ähnlichen Fall hatte ich mal mit einem Glock Magazin. Das war aber ein unsauber gefertigtes Zubehörmagazin, wo die Plastikbeschichting nicht so war, wie sie sein sollte. Der Zubringer blieb in gewissen Positionen hängen. Schmirgeln und schleifen half.


    Genau deswegen bin ich mir sicher, dass im vorliegenden Fall die Problematik ähnlich ist, auch wenn es sich um ein Originalmagazin handelt.

    Bremsespätestens wenn du Gott siehst!:boe: