KK Patronen entfetten wegen Ladehemmungen?

  • Moin, ich hab mir für die SIG P210 ein .22LFB Wechselsystem gegönnt.

    Getreu dem Motto was interessiert mich mein Geschwätz von gestern (Wechselsysteme sind Murks) :teuf:

    Und meine Frau sagte noch: Tu es nicht, Du hast doch selber gesagt... :mauer:


    Was soll ich sagen, es schießt gut. Aber nicht perfekt was die Zuverlässigkeit angeht. Das kann aber auch ua an der Mun liegen. Es sind CCI MIniMAG, Geco Semi Auto und CCI Blazer am Start.

    Die Blazer sind gefettet, die Geco geölt (oder sehr dünnes Fett).


    Ich habe ca alle 50 Schuss 2 Patronen die nicht beim ersten Mal zünden. (Geco und Blazer, die MiniMag ist alle).

    Aber nachdem sie nicht Zündeten und ich den Schlitten zurück zog hatte ich mehrmals einen Doublefeed (zwei Patronenim Auswurffenster.


    Gestern dann schoss neben mir einer mit einer Hämmerli Sportpistole und sagte mir das seine Waffe nur dann fehlerfrei funktioniert wenn er die Patronen mit Lappen und Waffenöl putzt. So das die Geschosse schön glänzen aber nicht triefen. Welch Art der Waffenstörung er hatte konnte er mir nicht erklären. Ich meine er hätte gesagt die repetiert nicht :krat:


    Macht entfetten Sinn? Wenn ja warum?

    Die Bonusfrage, ist es wirklich so das einige Waffen mit zu viel Öl nicht klar kommen?


    Vielen Dank.

  • Hättest du mal auf deine Frau gehört. :we:


    Wechselsysteme sind fast immer Munitionsfühlig. Viele gehen nur mit HV-Muni.

    Es gibt 22er die sind eher trocken (CCI) und welche die eher nass sind (SK).

    In Summe verursachen 22er mehr Dreck im System (Verschluss, Abzug, Griffstück, ...) als Großkaliber.

    Versuche möglichst viele Munitionssorten auszuprobieren, extra entfetten würde ich mir nicht antun, dann hast du wieder andere Probleme.

  • Das stimmt,die meisten 22lr sind ziemlich stark gewachst..

    Am schlimmsten finde ich die Schönebecker... aber in der Einzellader LW gehen sie sehr gut...


    Für Pistole habe ich immer die American Eagle genommen ..


    Da ist gefühlt nichts dran.

  • Bei er Geco ist der Rand ziemlich schmal. Es kann sein, dass die Anzündversager hierher rühren...

    Das Wachs entfernen lass mal lieber, das ist nicht ohne Grund drauf und trotz gleichem Hersteller bei jeder Patronensorte unterschiedlich.

    Mein Tip, probier dich durch die Schönebecker (SK) durch, da wirst du ganz bestimmt fündig und bekommst ein herausragendes Preis / Leistungs Verhältnis mit überzeugend guter Präzision geliefert.

    Grüße René


    Jeder :ja: handelt in seinem Tun und Unterlassen eigenverantwortlich :boe:

    Keine Gewährleistung, Garantien oder Rechtsansprüche für ALLE Ladedaten, Tipps und Hinweise!


  • Die Schnellfeuerschützen haben früher Ihre Munition sogar noch ein bisschen geölt, um bessere Funktion zu haben. Nur über die erste Patrone im Magazin mal einen Tropfen auf die Hülse und gut. Versuch es doch mal.

    Freundliche Grüße aus München


    Lüftl


    Keinerlei Gewähr für Wiederladedaten. Jeder Wiederlader handelt nach dem Gesetz eigenverantwortlich usw. usw.

    Was immer ich hier schreibe gibt nur meine persönliche Meinung oder Erfahrung wieder. Ich erwarte gar nicht, dass jeder meiner Meinung ist, oder mit meinen Erfahrungen etwas anfangen kann.

  • Dieses Thema enthält 23 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.