.38 SPL Wadcutter für Pistole

  • Zitat

    Hi...und wie lange L6 ...Geschoss bündig mit Hülse oder überstehend ?? :-(

    Hallo, Hülsenlänge 29,0mm, COL 29,4mm, also fast bündig. Steht einen Hauch über, damit der von mir verwendetet leichte Taper-Crimp nicht ins leere geht. Ergibt sich aber eigentlich aus der Geschossform von selbst. Wie von "Lüftl" bereits geschrieben, hat das Magazin nicht viel Luft für überstehende Geschosse. Bild anbei, evtl. hilft es ja für die Anschauung. ZH sind übrigens CCI 500.

    PS. ICH glaube, dass überstehende Geschosse bei .38WC Pistolen auch nicht zielführend sind. Da ist sowieso alles so eng bemessen, wenn das Geschoss jetzt auch noch auf die Züge trifft, kann der Verschluss schnell klemmen, so viel Energie ist nicht vorhanden. Die langen Revolverhüsen müssen ja erst einmal an ihren Platz gelangen... Aber ausprobieren hilft!


    DSC_5333.JPG

  • Hallo zusammen!


    Nachdem ich mir letztes Jahr, für einen guten Preis eine SIG Hämmerli P240 in .32 WC mit KK WS gekauft habe, habe ich jetzt noch das Glück, mir für wieder einen guten Preis, eine neuwertige 240er mit allem orig. Zubehör zu erstehen. Morgen hol ich das Teil ab.


    Ich habe mittlerweile für den Neuling eine „Testpatrone“ gebastelt, deren „Anfangsladedaten“ ich euch nicht vorenthalten möchte.


    Geschoss: H&N 148grs. WCHB, gefettet

    Hülse: Magtech

    Primer: Magtech 1 1/2 Small Pistol

    Pulver: 2,5grs. Du Pont „HI-SKOR“ X-700


    Das Geschosse setze ich leicht unter den Hülsenrand und rolle es minim ein (wie bei meinen .32ern).


    Die gleiche Patrone verwende ich auch für meine 52-2 und die 1911er „Mid Range“ (Baujahr 65), alledings mit 3,0grs. Du Pont „HI-SKOR“ X-700

    Funktion und Präzision sind sehr gut! Wobei die 52-2 auch mit ein paar Krümeln weniger funzen würde.


    Ich halte euch auf dem Laufenden!

  • So, ich habe heute meine selbstgeladene Munition für die 240er in .38SPL WC ausprobiert.

    Zuverlässige Funktion, absolut weicher Rückstoss und - zweihändig, 25M - sehr gute Präzision!


    Zuerst 3 Probe (P 1-3), dann etwas runtergeschraubt, dann wieder 3 Probe (P 4-6), dann wieder etwas rauf geschraubt, dann 5 Schuss Serie ohne Zeitbeschränkung.

    Scheibe: Serie/Duell, ISSF 96