Automatische Pulverwaage

  • Hallo,


    in der VISIER-Special 81 Wiederladen III wurden diese Geräte getestet.

    Der RCBS Chargemaster hat damals als bester abgeschnitten. Ziemlich genaue Messungen aber langsam.

    Den RCBS Chargemaster Lite und den Lyman Gen 6 gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

    Ich habe mir daraufhin aus den USA den RCBS Chargemaster besorgt,

    mit allen Gebühren waren das ca. 440 € in Deutschland lag er um die 600 €.

    Das Gerät kann ich uneingeschränkt empfehlen. Würde mir heute aber nur noch den Lite kaufen.

    Der ist günstiger und schneller. Einige Funktionen vom RCBS Chargemaster brauche ich nicht.

    Den Lyman Gen 6 kann ich auch empfehlen. Da gab es wohl am Anfang Probleme mit dem Touch Screen Display.

    Die sind gerne mal ausgefallen. Das sollte aber behoben sein.

    Grüße


    Knallt Fix


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.


    ALBERT PRECHT: "NUR WER GEGEN DEN STROM SCHWIMMT GELANGT ZUR QUELLE"


  • Moin,

    jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu :)

    Als Anfänger habe ich mir gleich eine "RCBS Chargemaster Lite" geleistet und ich bin mehr wie zufrieden damit.


    Sie ist sehr genau und da ich jeden Schuß einzeln lade passt die Geschwindigkeit für mich perfekt.


    Gruß

    Hannes

  • Ich habe mir mal so den RCBS Chargemaster Lite zum testen geholt.

    Das abwiegen von Pulver für Langwaffen geht ziemlich zügig.

    Stimmt, aber:


    Auch gereinigt ist er schnell, an der Seite ist der Ablass für Pulver einfach aufdrehen und ablaufen lassen,
    dann noch den Behälter abnehmen und auspinseln.

    Also das kann ich nicht bestätigen.


    Gut das Pulver (N140) läuft recht schnell heraus, aber was ist mit den Körnchen die noch im Ablaufrohr/Schacht hängen und die sich nur mit mühe auspinseln lassen.


    Das Trickler-Röhrchen kann man schön leerlaufen lassen. Ja haste gedacht, auch wenn da nichts mehr raus kommt hängt immer noch genügend Pulver im Rohr, nur kann man das Rohr nicht abbauen/ausbauen. Eine Waage schütteln oder auf den Tisch klopfen ist glaube ich nicht so ne gute Idee. Also pinseln, pinseln und pinseln.


    So eine Pulversauerei hatte ich noch nie auf meinem Wiederladertisch.

    Also wenn ich mit meiner Kern Laborwaage per Hand trickle, hab ich am Ende des Ladens vielleicht 3-5 Pulverkörnchen die mir durchgegangen sind und auf dem hellen Tisch gut zu sehen und wegzumachen sind.


    Wie ist denn das bei euch?

  • Hallo,


    so entleere ich meinen RCBS Chargemaster


    1. Pulver ablassen und auspinseln

    2. Über DISP das Abwiegen starten und mit einen langen Wattestäbchen das Pulver aus den Röhrchen wischen.


    Das dauert höchstens 1 bis 2 min dann ist das Teil sauber.

    Grüße


    Knallt Fix


    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.


    ALBERT PRECHT: "NUR WER GEGEN DEN STROM SCHWIMMT GELANGT ZUR QUELLE"


  • für die Lyman:


    geht einfacher, als beschrieben.

    Ich mache es so:
    -Verschlussstopfen auf das Röhrchen

    -Waage umdrehen und den Inhalt vom Vorratsbehälter mittels Trichter in die Pulverflasche (oder über den Auslauf)

    -Röhrchen herausdrehen und in die Flasche entleeren

    -Mechanikeinheit ausclipsen und in die Pulverflasche mittels kleinem Pinsel säubern


    das wars.

    Das ganze mache ich einer Backwanne von ca 5 cm höhe. Fällt etwas daneben, bleibt es in der Wanne und kann in die Pulverflasche zurückgeschüttet werden.

    jeder muß selbst wissen, was er tut

  • Gut das Pulver (N140) läuft recht schnell heraus, aber was ist mit den Körnchen die noch im Ablaufrohr/Schacht hängen und die sich nur mit mühe auspinseln lassen.

    Einfach alle zugänglichen Stellen mit einem alkoholfeuchten Zewa auswischen, wenn es trocken ist etwas Graphit und ein paar Körner Pulver rein geben und vorsichtig "Schütteln" bzw. Schwenken, damit das Graphit überall dran kommt. Dann bleibt nichts mehr kleben.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Einfach alle zugänglichen Stellen mit einem alkoholfeuchten Zewa auswischen, wenn es trocken ist etwas Graphit und ein paar Körner Pulver rein geben und vorsichtig "Schütteln" bzw. Schwenken, damit das Graphit überall dran kommt. Dann bleibt nichts mehr kleben.

    Du meinst das Standard-Graphit aus dem Baumarkt?

  • Du meinst das Standard-Graphit aus dem Baumarkt?

    Ich habe pulverisierte Aktivkohle genommen weil sie gerade rum lag, aber es würde mich stark wundern, wenn die aus dem Baumarkt nicht funktioniert. Einige Pulver sind ja auch graphitiert.

    Alle Ladeempfehlungen ohne Gewähr, jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich!

  • Ja, das Graphitpulver aus dem Baumarkt geht super.

    Auch als Trockenschmierung zur Halskalibrierung der LW-Hülsen.

    Gruß Hermann :)


    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • Habe auch die RCBS Chargemaster Lite und bin damit sehr zufrieden.


    Wenn es eine Fehlmessung gibt, dann ist immer zu viel Pulver drin.

    Das passiert, wenn trotz zum Ende hin sehr langsamer Drehzahl einmal ein kleiner Pulverrutsch stattfindet.

    Wir reden da von 0,1 oder ,02 grain drüber.

    Die Waage stoppt den Dosierer sofort bei Erreichen / Überschreiten der eingegebenen Menge.


    Ich nehm dann einfach ein paar Körner mit spitzen Fingern heraus, bis die Menge wieder stimmt, und schmeiß sie oben wieder rein.

    Mit der Zeit geht das immer besser, mittlerweile bekomme ich das zu 90% mit einem Griff hin.


    Ich wüsste nicht was der große Chargemaster besser können sollte.

    :)

  • Boxer


    also ich reinige so


    1. Pulver ablassen mit ganz leichten klopfen am Zylinder (eine Pulverschale sollte immer unter dem Tricklerröhrchen stehen sonst Sauerei)


    2. Zylinder abnehmen und auspinseln (um die statische Aufladung zu verringern ab und zu mit einem Antistatiktuch auswischen)


    3. dann gebe ich eine höhere Pulvermenge ein und lasse den Trickler laufen bis das Röhrchen leergelaufen ist (bei einer höheren

    Pulvermenge hat das Röhrchen eine schöne schnelle Drehbewegung und es verbleibt kein Pulver drin)


    4. noch mal Pulver ablaufen lassen dabei leicht schräg stellen

    und alles sauber


    und


    5. gaaanz wichtig Drehscheibe zum Entleeren wieder verschließen sonst Pulver überall, hab ich schon 2 mal getestet :mauer:


    Grüße marco

    Keine Gewährleistung für veröffentlichte Tipps.  Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich.

  • ....gaaanz wichtig Drehscheibe zum Entleeren wieder verschließen sonst Pulver überall, hab ich schon 2 mal getestet :mauer:

    Das habe ich auch schon getestet, das war die erste Sauerei, das reinigen dann die zweite :sch:


    Ich war gerade im Baumarkt und hab erst mal Graphitpulver und eine kleine Reinigungswanne geholt.


    Heute Nachmittag werde ich nochmal ein Test machen. :thumbsu:

  • Wir reden da von 0,1 oder ,02 grain drüber.

    Das sollte bestimmt 0,1 oder 0,2 Grain heissen.


    Und ja, ich habe jede Ladung zur Kontrolle mit der Kern nachgewogen.


    Die Unterschiede beliefen sich auf 0,15 Grain bei 15 Ladungen.


    Ich habe die mal durchlaufen lassen und schaue am Wochenende was die Scheibe dazu sagt. Mehr als 0,1 Grain Unterschied finde ich nicht ganz so prickelnd, aber wir werden sehen.